09. Dezember 2019 / 20:26 Uhr

Offiziell: Hasan Salihamidzic wird Sportvorstand des FC Bayern, Herbert Hainer Aufsichtsratsvorsitzender

Offiziell: Hasan Salihamidzic wird Sportvorstand des FC Bayern, Herbert Hainer Aufsichtsratsvorsitzender

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der bisherige Sportdirektor Hasan Salihamidzic wird beim FC Bayern nun auch offiziell als Sportvorstand eingesetzt.
Der bisherige Sportdirektor Hasan Salihamidzic wird beim FC Bayern nun auch offiziell als Sportvorstand eingesetzt. © Getty
Anzeige

Was lange geplant war, ist nun vom Aufsichtsrat des FC Bayern München offiziell gemacht worden. Ab 1. Juli 2020 arbeitet Hasan Salihamidzic als Sportvorstand des Rekordmeisters. Präsident Herbert Hainer wurde formal zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Was schon seit Wochen praktisch feststand, wurde nun vom Aufsichsrat des FC Bayern München auch offiziell beschlossen: Mit Wirkung vom 1. Juli 2020 rückt Hasan Salihamidzic vom Sportdirektor des Rekordmeisters zum Sportvorstand auf. Das gab der FCB am Montag in einer Pressemitteilung bekannt. Der Aufsichtsrat habe Salihamidzic einstimmig in diese Position berufen.

Anzeige

"Hasan Salihamidzic hat in seiner Funktion als Sportdirektor sowohl im Profi-, als auch im Nachwuchsbereich sehr viel bewegt in den zurückliegenden zweieinhalb Jahren", erklärte der neue Präsident und Aufsichtsratschef Herbert Hainer. "Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass Hasan der richtige Mann ist, um die sportliche Zukunft des FC Bayern in den kommenden Jahren zu gestalten und zu verantworten."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Herbert Hainer formal zum Aufsichtsratsvorsitzenden des FCB gewählt

Salihamidzic bedankte sich "beim Aufsichtsrat um Uli Hoeneß und Herbert Hainer für das Vertrauen und die Wertschätzung" und erklärte: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen im Vorstand. Gemeinsam haben wir die Aufgabe und die Verpflichtung, den FC Bayern für die Zukunft so auszurichten, dass wir erfolgreich sein können und dabei unsere Identität bewahren."

Mehr vom SPORTBUZZER

Hainer hatte im November als Präsident und Aufsichtsratschef das Erbe von Uli Hoeneß angetreten, der Salihamidzic für den Posten des Sportvorstandes vorgeschlagen hatte. Auf der Sitzung des Aufsichtsrats wurde Hainer nun auch formal zum Vorsitzenden des Kontrollgremiums bestimmt. Hoeneß, der sich nach über 40 Jahren in führender Position zurückgezogen hat, bleibt dem Aufsichtsrat als stellvertretender Vorsitzender erhalten.

Bayern-Trainer Flick: "Haben das Fußballspielen vergessen"

Hainer bezeichnete das Votum seiner Kollegen als „Ehre und Verantwortung zugleich“. Er freue sich, „dass Uli Hoeneß als stellvertretender Vorsitzender Mitglied des Aufsichtsrates bleibt und uns weiterhin mit seinem Wissen und mit seinem Rat unterstützt“.