15. Oktober 2022 / 13:42 Uhr

Mané, de Ligt & Co.: Ehemaliger Bayern-Manager Nerlinger bewertet Transfers von Salihamidzic

Mané, de Ligt & Co.: Ehemaliger Bayern-Manager Nerlinger bewertet Transfers von Salihamidzic

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Nerlinger (r.) spricht über die Arbeit von Hasan Salihamidzic.
Christian Nerlinger (r.) spricht über die Arbeit von Hasan Salihamidzic. © IMAGO/Sportfoto Rudel/Ulmer (Montage)
Anzeige

Christian Nerlinger "zieht den Hut" vor Hasan Salihamidzic und lobt den Sportvorstand des FC Bayern für dessen Transfer-Politik im vergangenen Sommer. Zudem blickt der frühere Manager der Münchner auf die Entwicklung des einstigen Bundesliga-Profis.

Der frühere Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger hat Münchens aktuellen Sportvorstand Hasan Salihamidzic für dessen Transferpolitik gelobt. "Nach der Pandemie bei Ablösesummen und Spielern wie Matthijs de Ligt und Sadio Mané in diese Kategorie zu greifen, zeigt, auf welchem Fundament Bayern steht. Der FC Bayern hat in diesem Transfersommer zudem super verkauft. Ein Riesenkompliment dafür. Hasan Salihamidzic hat das hervorragend hinbekommen, sodass die Transferbilanz absolut okay ist", sagte der ehemalige Nationalspieler in einem Interview mit Transfermarkt.de.

Anzeige

Salihamidzic sei massiver Kritik ausgesetzt gewesen und sei "sehr stark" durch diese Zeit gegangen. Er habe sich aus seiner Sicht "eine entscheidende Position erarbeitet, aus der heraus er den FC Bayern sehr gut nach außen repräsentiert. Das hat sicher Kraft gekostet. Davor ziehe ich den Hut", sagte Nerlinger der von 1993 bis 1998 beim deutschen Rekordmeister spielte und 2008 bis 2012 zunächst als Teammanager und dann als Sportdirektor bei den Bayern tätig war.

Salihamidzic, der in seiner aktiven Zeit von 1998 bis 2007 beim FC Bayern und in den Folgejahren bei Juventus Turin und dem VfL Wolfsburg spielte, war bei den Münchner zunächst von 2017 bis 2020 als Sportdirektor beschäftigt. Anschließend stieg er zum Sportvorstand auf. In seiner Anfangszeit als Funktionär sah sich der frühere bosnische Nationalspieler zunächst immer wieder harter Kritik ausgesetzt. Nach dem jüngsten Transfer-Sommer erhielt der 45-Jährige dann großes Lob von vielen Seiten.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis