08. November 2020 / 22:18 Uhr

FC Bayern bestätigt: Joshua Kimmich fällt bis Januar aus – Nationalspieler "erfolgreich operiert"

FC Bayern bestätigt: Joshua Kimmich fällt bis Januar aus – Nationalspieler "erfolgreich operiert"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Joshua Kimmich hat sich beim Topspiel in Dortmund verletzt.
Joshua Kimmich hat sich beim Topspiel in Dortmund verletzt. © 2020 Getty Images
Anzeige

Verletzungs-Schock für den FC Bayern München: Mittelfeldspieler Joshua Kimmich wird dem Rekordmeister lange fehlen. Wie der FCB am Sonntagabend mitteilte, wurde der DFB-Star operiert. Kimmich hatte sich im Topspiel gegen den BVB am Samstag verletzt und wird fast den kompletten Rest der Hinrunde fehlen.

Bittere Diagnose für Joshua Kimmich und den FC Bayern München: Wie der Rekordmeister am späten Sonntagabend auf seiner Homepage bestätigte, wurde der deutsche Nationalspieler am rechten Außenmeniskus operiert. Damit wird der 25-Jährige nicht nur die kommenden Länderspiele verpassen - Kimmich war für die Nations-League-Duelle gegen die Ukraine (14. November) und Spanien (17. November) eingeplant - sondern fällt mindestens zwei Monate aus. Man gehe davon aus, "dass der Mittelfeldspieler im Januar wieder zur Verfügung stehen wird", hieß es. Damit verpasst Kimmich einen Großteil der Hinrunde,.

Anzeige

"Wir sind froh, dass Joshua uns voraussichtlich in einigen Wochen wieder zur Verfügung stehen wird. Wir werden ihn bei seiner Reha bestmöglich unterstützen", erklärte Sportvorstand Hasan Salihamidzic in einem Statement.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kimmich hatte sich während des Topspiels gegen Borussia Dortmund (3:2) bei einem Foulspiel an BVB-Stürmer Erling Haaland am Knie verletzt. Der Mittelfeldspieler musste in der ersten Halbzeit unter Tränen ausgewechselt werden. Sowohl das schmerzverzerrte Gesicht Kimmichs als auch die mitfühlenden Reaktionen seiner Mitspieler verhießen bereits wenig Gutes. Auch der ehemalige Münchner und heutige BVB-Abwehrchef Mats Hummels brachte seine Sorge um den Nationalspieler zum Ausdruck: "Josh ist ein toller Fußballer, ein klasse Typ - und ich hoffe, dass er da gut herauskommt."

Flick: "Er ist auf dieser Position ein Schlüsselspieler"

Den Bayern wird nun vorerst ein echter Führungsspieler im defensiven Mittelfeld fehlen: "Er ist auf dieser Position ein Schlüsselspieler, das wäre nicht einfach wegzustecken", sagte Trainer Hansi Flick kurz nach dem Dortmund-Spiel.

Und Kimmichs Zahlen belegen das: In der vergangenen Bundesliga-Saison verpasste der Bayern-Star nur ein Bundesliga-Spiel aufgrund einer Gelbsperre und stand ansonsten in allen Pflichtspielen bis auf zwei Ausnahmen in der Startelf des Rekordmeisters. In der aktuellen Saison kam der Dauerläufer in zwei Spielen nicht zum Einsatz: Beim 4:1-Sieg in Bielefeld fehlte Kimmich aufgrund der Geburt seines Kindes, beim 3:0-Sieg gegen Düren im DFB-Pokal konnte Kimmich nicht dabei sein, weil er kurz zuvor mit der Nationalmannschaft gespielt hatte.