13. August 2019 / 19:10 Uhr

Kurios: Ivan Perisic beim FC Bayern gesperrt - Einsatz gegen Hertha BSC unmöglich

Kurios: Ivan Perisic beim FC Bayern gesperrt - Einsatz gegen Hertha BSC unmöglich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ivan Perisic ist nach seiner fünften Gelben Karte im letzten Serie-A-Spiel mit Inter Mailand im vergangenen Mai am 1. Bundesliga-Spieltag gesperrt.
Ivan Perisic ist nach seiner fünften Gelben Karte im letzten Serie-A-Spiel mit Inter Mailand im vergangenen Mai am 1. Bundesliga-Spieltag gesperrt. © imago images / LaPresse
Anzeige

Nachwehen aus der italienischen Liga verhindern ein schnelles Debüt von Ivan Perisic beim FC Bayern München. Der Neuzugang des Rekordmeisters ist für das Spiel am Freitag gegen Hertha BSC gesperrt.

Anzeige
Anzeige

Das Debüt von Ivan Perisic beim FC Bayern München verschiebt sich auf kuriose Art und Weise. Gegen Hertha BSC zum Saisonauftakt am Freitag darf der Kroate, dessen Leihe von Inter Mailand am Dienstag fix gemacht wurde, nicht spielen. Perisic ist nämlich noch aus der italienischen Serie A gesperrt.

Kuriose Sperre: Deshalb darf Ivan Perisic nicht gegen Hertha BSC für den FC Bayern spielen

Der Flügelstürmer sah im letzten Saisonspiel gegen den FC Empoli seine fünfte Gelbe Karte. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Dienstagabend offiziell mitteilte, gilt die Gelb-Sperre auch ligaübergreifend. So steht Perisic erst am 2. Spieltag gegen den FC Schalke 04 am 24. August (18.30 Uhr) für Bayern-Trainer Niko Kovac zur Verfügung.

Mehr zum Perisic-Transfer

Bitter: Zuvor erklärte der Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic noch: "Ivan wird uns mit seiner langjährigen Erfahrung auf internationalem Top-Niveau sofort weiterhelfen.“ Doch aus "sofort" muss nun "frühstens in einer Woche" werden.

Ivan Perisic: Vize-Weltmeister kommt zu den Bayern

FC Bayern: Perisic-Trikotnummer offiziell

Perisic trainierte am Dienstag erstmals an der Säbener Straße beim FC Bayern. Am Mittwoch (13 Uhr) wird er bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Wahrscheinlich wird er dann auch sein Trikot präsentieren. Schon am Abend nach dem Transfer verkaufte der FCB bereits seinen Dress mit der neuen Rückennummer 14. Perisic trug diese bereits bei Borussia Dortmund auf dem Jersey.

Für ein Jahr leihen die Münchner den Vize-Weltmeister aus, danach können sie ihn fest verpflichten. Finanzielle Details verriet der Verein nicht. Dem Vernehmen nach kostet der Kroate fünf Millionen Euro an Leihgebühr, bei einer fixen Verpflichtung des noch bis 2022 an Inter gebundenen Profis würden 20 Millionen Euro dazu kommen.

Diese Kroaten spielten schon für den FC Bayern

Vor Ivan Perisic spielten bereits neun Kroaten für den FC Bayern München. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt seine Vorgänger beim deutschen Rekordmeister. Zur Galerie
Vor Ivan Perisic spielten bereits neun Kroaten für den FC Bayern München. Der SPORTBUZZER zeigt seine Vorgänger beim deutschen Rekordmeister. ©
Anzeige

Perisic will mit dem FC Bayern "einige" Trophäen gewinnen

Perisic, der die Bundesliga bereits aus seiner Zeit in Dortmund (Juli 2011 bis Januar 2013) und Wolfsburg (Januar 2013 bis August 2015) kennt, kündigte an: "Ich werde mein Bestes geben, um einige Trophäen zu gewinnen."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Hier abstimmen: Ist Ivan Perisic eine Verstärkung für den FC Bayern?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt