29. Juli 2019 / 16:11 Uhr

James Rodriguez: Kein Wechsel nach Leihe beim FC Bayern? Superstar bleibt bei Real Madrid

James Rodriguez: Kein Wechsel nach Leihe beim FC Bayern? Superstar bleibt bei Real Madrid

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
James Rodriguez war in den vergangenen Jahren an den FC Bayern verliehen und spielte zuletzt mit Kolumbien bei der Copa América.
James Rodriguez war in den vergangenen Jahren an den FC Bayern verliehen und spielte zuletzt mit Kolumbien bei der Copa América. © Getty
Anzeige

Die Entscheidung ist offenbar gefallen: Wie Medien in Spanien und Kolumbien berichten, spielt James Rodriguez in der kommenden Saison definitiv für Real Madrid. Der 28-Jährige war in den vergangenen Jahren an den FC Bayern München eingeladen und wurde mit diversen Topklubs in Verbindung gebracht.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München wollte ihn trotz Kaufoption nicht halten - nun soll die Zukunft von James Rodriguez offenbar geklärt. Wie verschiedene kolumbianische und spanische Medien berichten, hat Real Madrid im Poker um die Dienste des Mittelfeld-Superstars ein Machtwort gesprochen und sich dagegen entschieden, den Kolumbianer in diesem Sommer abzugeben. James war in den vergangenen zwei Jahren an den FCB verliehen und kam in 67 Spielen zum Einsatz.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Mündliche James-Zusage für Neapel und Ex-FCB-Trainer Carlo Ancelotti?

Der deutsche Rekordmeister entschied sich nach Ablauf der vergangenen Saison überraschend, die vergleichsweise niedrige Kaufoption für den Offensivspieler nicht zu ziehen. "Er war bei mir und hat mir in einem persönlichen Gespräch gesagt, dass er den Verein bittet, die Option nicht zu ziehen", erklärte FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Juni. Unter diesen Voraussetzungen mache ein Kauf von James keinen Sinn, begründete der 63-Jährige. Zuletzt war der Kolumbianer mit seiner Nationalmannschaft bei der Copa América im Einsatz, es gab Gerüchte über Angebote von Atlético Madrid und den SSC Neapel.

Mehr zum FC Bayern

Real will den noch bis 2021 vertraglich gebundenen Mittelfeldspieler halten, auch wenn Trainer-Rückkehrer Zinedine Zidane kein Fan des 28-Jährigen sein soll. Der Grund: Mit Marco Asensio fällt ein Leistungsträger der "Königlichen" nach einem in der Vorbereitung erlittenen Kreuzbandriss mindestens bis März 2020 aus. Nach Transfer-Ausgaben in Höhe von 300 Millionen Euro fehlt Real die finanzielle Beinfreiheit, einen weiteren Mega-Transfer zu stemmen - weshalb James Rodriguez nun offenbar eine neue Chance erhält. Auch die herbe Vorbereitungs-Pleite gegen Atlético (3:7) soll in den Überlegungen der Klub-Bosse eine Rolle gespielt haben.

Erstes James-Training bei Real Madrid nach 787 Tagen Pause

James kam 2014 für 75 Millionen Euro von der AS Monaco ins Estadio Santiago Bernabeu und wurde mit den Spaniern zwei Mal Champions-League-Sieger. Am Montag trainierte er erstmals nach 787 Tagen Real-Pause wieder mit der Mannschaft. Laut AS hatte er zuvor dem SSC Neapel und seinem früheren Trainer Carlo Ancelotti die mündliche Zusage gegeben, in der kommenden Saison für die Italiener zu spielen. Doch die Tatsache, dass Napoli den 28-Jährigen lediglich ausleihen und nicht kaufen wollte, ließ die Verhandlungen scheitern. Real wollte James demnach ursprünglich verkaufen, um einen Transfer von Paul Pogba von Manchester United zu refinanzieren.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt