13. September 2018 / 09:07 Uhr

Zweifel beim FC Bayern: Wechselt James Rodriguez zurück zu Real Madrid?

Zweifel beim FC Bayern: Wechselt James Rodriguez zurück zu Real Madrid?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
James Rodriguez wird mit einer Rückkehr zu Real Madrid in Verbindung gebracht.
James Rodriguez wird mit einer Rückkehr zu Real Madrid in Verbindung gebracht. © Getty
Anzeige

Der Superstar ist aktuell nicht erste Wahl in der Allianz Arena. Real Madrid würde ihn gern zurückholen, verzichtete bisher aber auf eine Transferoffensive. Wo liegt die Zukunft des Superstars?

Anzeige
Anzeige

Bislang hat James Rodriguez noch keine gute Saison gespielt. Der Superstar des FC Bayern fehlte lange aus Verletzungsgründen, kam gegen Hoffenheim und Stuttgart bislang erst zu zwei Kurzeinsätzen. Seinen Stammplatz muss der 27-Jährige sich mühsam zurückverdienen, zu gut spielte vor allem Konkurrent Thiago Alcantara in den vergangenen Wochen. Hinter der Sturmspitze ist dagegen Thomas Müller gesetzt. Trainer Niko Kovac hat ein Luxusproblem: Er hat derzeit keinen Platz für den wohl talentiertesten Spieler im Kader.

Die Top-100-Spieler in FIFA 19

Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
Unter anderem gehört DFB-Star Marco Reus zu den Top 100 Spielern in FIFA 19. Welche Spieler es noch unter die besten geschafft haben und welche Werte ihr FUT-Karten haben, zeigt der SPORTBUZZER in der Galerie - klickt euch durch! ©

Die Tatsache, dass James schwer in die neue Saison kommt, heizt die Gerüchteküche neu an. Laut Kicker gibt es bei den Bayern Zweifel, ob der Mittelfeldstar auch über 2019 hinaus für den Rekordmeister aufläuft. Bis zum Saisonende ist der Kolumbianer, der zuletzt sogar auf die Länderspielreise nach Südamerika verzichtete, noch ausgeliehen. Kehrt er dann zu Real Madrid zurück? Offenbar verzichteten die Madrilenen nur wegen der guten Beziehungen nach München auf einen vorzeitigen Abwerbeversuch schon in diesem Sommer. James wäre demnach gern nach Madrid zurückgekehrt.

Holt Bayern sogar einen Transfergewinn heraus?

Der Haken für James und Real: Die Bayern haben am Ende der Saison eine einseitige Kaufoption, können den seit 2017 ausgeliehenen Edeltechniker für 42 Millionen Euro kaufen - ein Schnäppchen, wenn man die Weltklasseleistungen bedenkt, die der 27-Jährige im vergangenen Jahr abgeliefert hat. Sollte Real ihn zurückfordern, so der Kicker weiter, könnten die Bayern hart verhandeln - und vielleicht noch mehr rausholen als die 13 Millionen Euro Leihgebühr, die man für zwei Jahre James im vorigen Sommer nach Madrid überwies.

Mehr zum Thema

In der spanischen Hauptstadt könnte James im Gespann mit Gareth Bale und Isco langfristig Nachfolger von Cristiano Ronaldo werden. Real verkaufte den Weltfußballer für 105 Millionen Euro an Juventus Turin, verpflichtete jedoch keinen unmittelbaren Ersatz. James spielte 111 Mal für Madrid und schoss 36 Tore. Für die Bayern kam er 41 Mal zum Einsatz und konnte bislang acht Treffer verbuchen - neben 14 Torvorlagen.

James Rodriguez: Seine Karriere in Bildern

James Rodriguez spielt seit Sommer 2017 FC Bayern. In seiner jungen Karriere hat der Kolumbianer bereits einige Stationen durchlaufen. Zur Galerie
James Rodriguez spielt seit Sommer 2017 FC Bayern. In seiner jungen Karriere hat der Kolumbianer bereits einige Stationen durchlaufen. ©

Hier abstimmen: Wie beliebt ist der FC Bayern wirklich?