31. März 2020 / 13:51 Uhr

In Corona-Krise: Bayern-Star Jérôme Boateng unterstützt Tafel in München und Berlin

In Corona-Krise: Bayern-Star Jérôme Boateng unterstützt Tafel in München und Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Star Jérôme Boateng engagiert in der Corona-Krise für soziale Zwecke
Bayern-Star Jérôme Boateng engagiert in der Corona-Krise für soziale Zwecke © imago images/Lackovic
Anzeige

Bayern-Star Jérôme Boateng reiht sich während der Corona-Krise in die lange Liste karitativ Engagierter ein. Der Ex-Nationalspielern unterstützt die Tafel in München und in seiner Heimatstadt Berlin.

Anzeige

Ex-Nationalspieler Jérôme Boateng unterstützt in der Corona-Krise die Tafel in München und in seiner Heimatstadt Berlin. Wie die Agentur des Verteidigers vom FC Bayern am Dienstag mitteilte, hilft der 31-Jährige den gemeinnützigen Organisationen mit einer Spende. In München werden unter anderem Schutzanzüge und Desinfektionsmittel für die Helfer besorgt. In Berlin, wo Boateng geboren ist, wird die Spende für die Belieferung verwendet.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"In Zeiten wie diesen ist es wichtig, dass wir alle zusammenhelfen. Wir Fußballer werden ja oft in die Vorbildrolle gedrängt, Vorbilder sind für mich in diesen Tagen aber all die, die durch ihren Einsatz in der schwierigen Situation vorangehen und dafür sorgen, dass das Leben möglichst weitergeht. Wie auch die freiwilligen Helfer bei den Tafeln", erklärte Boateng.

Der Abwehrspieler reiht sich damit in eine lange Liste von karitativ Engagierten aus dem Profi-Fußball ein. Neben dem in der Bundesliga verbreiteten Teilverzicht auf Gehälter übernahmen vor allem auch Boatengs Bayern-Kollegen Joshua Kimmich und Leon Goretzka mit der großangelegten Spendenaktion #WeKickCorona gesellschaftliche Verantwortung. Die beiden Nationalspieler sammelten bereits über 3,5 Millionen Euro, um in den schweirigen wirtschaftlichen Zeiten soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!