15. Juni 2018 / 10:56 Uhr

FC Bayern legt sich offenbar fest: Nachfolger von Jerome Boateng schon da

FC Bayern legt sich offenbar fest: Nachfolger von Jerome Boateng schon da

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nationalspieler Jerome Boateng steht beim FC Bayern noch bis 2021 unter Vertrag
Nationalspieler Jerome Boateng steht beim FC Bayern noch bis 2021 unter Vertrag © 2018 Getty Images
Anzeige

Sollte Jerome Boateng den FC Bayern verlassen, werden die Münchner wohl auf die Verpflichtung eines kostspieligen Nachfolgers verzichten. Nach einem Medienbericht will der Rekordmeister künftig noch mehr auf Niklas Süle setzen.

Im Falle eines Abgangs von Abwehrchef Jerome Boateng wird der FC Bayern offenbar keinen Mega-Transfer für die Verstärkung der Innenverteidigung tätigen. Nach Informationen der Bild entschieden sich die Münchner dafür, künftig verstärkt auf Niklas Süle zu setzen und den Nationalspieler in der Abwehrzentrale neben Mats Hummels als Stammkraft zu etablieren. Süle war vor der vergangenen Saison für 20 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim gekommen und hinterließ schnell bleibenden Eindruck. Während der Verletzungspausen von Boateng übernahm der 22-Jährige die Rolle des Kollegen in souveräner Manier. Der Lohn: Die Teilnahme an der WM in Russland.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Boateng hatte in der Vergangenheit wiederholt und öffentlich mit einem Abschied aus München kokettiert und mit einem Wechsel in Ausland geflirtet. Als mögliche Interessenten gelten die beiden Manchester-Klubs City und United sowie Real Madrid. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte daraufhin Verhandlungsbereitschaft signalisiert. Die Reaktion Boatengs auf die Aussagen seines Chefs zeigten, wie unterkühlt das Verhältnis zwischen Klub und Spieler offenbar ist. Auf der DFB-Pressekonferenz am Donnerstag sagte der Weltmeister: „Wir sind hier bei der Nationalmannschaft. Das andere ist kein Thema für mich. Ich weiß auch nicht, weshalb diese Aussagen getätigt wurden. Ich sage das jetzt nur einmal. Wir spielen eine WM. Alles andere ist kein Thema.“

Weitere Kandidaten für den Platz neben Hummels

Für die Innenverteidigung steht bei den Bayern neben Süle, Boateng und Hummels noch der junge Lars Lukas Mai unter Vertrag. Zudem können Joshua Kimmich, Javi Martinez oder auch David Alaba die Rolle ausfüllen.

Anzeige

Was wisst Ihr über den deutschen WM-Kader? Testet Euer Wissen im SPORTBUZZER-Quiz!