04. Juni 2019 / 09:41 Uhr

Bericht: FC Bayern wollte Kai Havertz zum teuersten Bundesliga-Profi aller Zeiten machen

Bericht: FC Bayern wollte Kai Havertz zum teuersten Bundesliga-Profi aller Zeiten machen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wird seit Monaten mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht: Nationalspieler Kai Havertz von Bayer Leverkusen
Wird seit Monaten mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht: Nationalspieler Kai Havertz von Bayer Leverkusen © Getty Images/Screenshot
Anzeige

Nach Angaben der Münchner "tz" hat der FC Bayern ein Angebot in astronomischer Höhe für Top-Talent Kai Havertz abgegeben. Bayer Leverkusen will den Nationalspieler jedoch nicht ziehen lassen.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern wollte Top-Talent Kai Havertz offenbar zum teuersten Bundesliga-Spieler aller Zeiten machen. Wie die Münchner tz berichtet, habe der deutsche Rekordmeister in den vergangenen Wochen ein konkretes Angebot über 90 Millionen Euro für den 19-Jährigen abgegeben, Bayer Leverkusen sei aber nicht bereit gewesen, diese Offerte anzunehmen. Die Rheinländer, die zur kommenden Saison bereits Julian Brandt an Borussia Dortmund verlieren, werden von dieser Haltung auch künftig wohl kaum abweichen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Erst am Montag hatte Bayer-Boss Rudi Völler in einem kicker-Interview betont, dass es eine "fundamental wichtige Entscheidung" gewesen sei, Havertz zu halten. Völler schwärmte von den großen sportlichen Qualitäten des Teenagers und bezeichnete ihn als einen der "am meisten umworbenen Spieler in ganz Europa". Havertz hatte in der abgelaufenen Saison mit 17 Toren maßgeblich dazu beigetragen, dass Leverkusen die Champions League erreichte und wird bereits seit Monaten mit einem Wechsel zu den Bayern in Verbindung gebracht. Sein Vertrag bei Bayer läuft noch bis 2022.

Saison 2019/20: Diese Sommer-Transfers der Bundesligisten sind schon fix

Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! Zur Galerie
Thorgan Hazard, Lucas Hernández, Hannes Wolf un Julian Brandt - nur vier Spieler, die in der kommenden Saison in der Bundesliga spielen werden. Der SPORTBUZZER zeigt die Sommertransfers der deutschen Erstligisten! ©
Anzeige

Der bislang teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte ist Lucas Hernandez. Der französische Weltmeister wechselt zur kommenden Saison für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Bayern. Die höchste Transfersumme, die bisher für einen deutschen Profi gezahlt wurde, sind 50,5 Millionen Euro. Für diesen Betrag wechselte Leroy Sané 2016 von Schalke 04 zu Manchester City. Der Nationalspieler steht in diesem Sommer ebenfalls auf der Einkaufsliste der Bayern. Klubchef Uli Hoeneß hatte sich hinsichtlich einer Realisierung des Transfers allerdings "eher skeptisch" gezeigt.

Von Dembélé bis Kroos - Das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte

Von Dembélé, über De Bruyne und Hernández, bis hin zu Kroos - das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte! Zur Galerie
Von Dembélé, über De Bruyne und Hernández, bis hin zu Kroos - das sind die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte! © dpa

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt