04. November 2020 / 07:16 Uhr

Bayern-Boss Rummenigge lässt Tür für Alaba-Verlängerung offen: "Möchten alle, dass David bleibt"

Bayern-Boss Rummenigge lässt Tür für Alaba-Verlängerung offen: "Möchten alle, dass David bleibt"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, lässt eine Tür für einen Verbleib von David Alaba offen.
Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, lässt eine Tür für einen Verbleib von David Alaba offen. © Getty Images/dpa/Montage
Anzeige

Ist der Abschied von David Alaba beim FC Bayern schon beschlossene Sache? Nach den gescheiterten Vertragsverhandlungen mit dem Abwehr-Chef war davon oftmals die Rede. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge lässt nun aber die Tür für einen Verbleib offen.

Anzeige

In der Causa David Alaba ist offenbar noch immer nicht das letzte Wort gesprochen: Karl-Heinz Rummenigge sieht nach den gescheiterten Vertragsverhandlungen des FC Bayern mit dem Abwehr-Chef nun den Österreicher am Zug. "David Alaba muss nun für sich eine Entscheidung treffen", sagte der Vorstandsvorsitzende des Rekordmeisters in einem Interview der Sport Bild nach den geplatzten Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung auf die Frage, ob die Türe noch nicht komplett zu sei.

Anzeige

Verein und Spieler konnten sich in den vergangenen Monaten nicht auf einen neuen Kontrakt einigen. Alaba könnte den Klub im Sommer 2021 ablösefrei verlassen. Am Sonntag hatte Bayern-Präsident Herbert Hainer gesagt, das von Alabas Beratern zuvor abgelehnte Angebot des FCB sei nicht länger gültig. Rummenigge rechtfertigte den Schritt des Vereins in dem Interview. "Wir drehen uns seit Monaten im Kreis. Und irgendwann müssen wir die Planung für die neue Saison angehen, müssen wir wissen: Wird David beim FC Bayern bleiben oder nicht?", sagte er.

Mehr vom SPORTBUZZER

Aus der Mannschaft gab es nach dem 6:2-Sieg bei Red Bull Salzburg eindeutige Stimmen pro Alaba: "Wir als Mannschaft stehen absolut hinter ihm", sagte Abwehr-Kollege Jerome Boateng bei Sky. Thomas Müller ergänzte: "Das Gute bei David ist, dass er auf dem Platz seinen Mann steht, seine Leistung bringt, sich davon eigentlich überhaupt nicht beeinflussen lässt und deswegen ist er für die Truppe ganz wichtig."

Rummenigge: Alaba "ist ein wunderbarer Mensch"

Auch Rummenigge ist von den Qualitäten Alabas überzeugt: Man befinde sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, bemerkte Rummenigge. Die Spieler müssten "gerade in Zeiten von Corona auch Verständnis für die Klubs entwickeln", so der Bayern-Boss, der aber noch keinen Schlussstrich zog: "Ich glaube, wir ticken hier alle im Verein gleich: Wir möchten alle, dass David bleibt. Er ist ein wunderbarer Mensch und ein Top-Spieler.“

Anders hörte sich das allerdings bei FC-Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic vor dem Salzburg-Spiel an und bezeichnete einen Abschied Alabas als wahrscheinlichste Option: "Ich weiß nicht, wie wir wieder zurück- und zueinanderfinden sollen. Wir haben ihm ein Angebot vorgelegt, das er abgelehnt hat. Jetzt müssen wir uns damit beschäftigen, dass David uns verlassen wird."