18. Juni 2020 / 09:07 Uhr

Bayern-Boss Rummenigge kritisiert Länderspiel-Termine: "Hoffentlich nicht final beschlossen"

Bayern-Boss Rummenigge kritisiert Länderspiel-Termine: "Hoffentlich nicht final beschlossen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist mit dem Terminplan der UEFA nicht vollends einverstanden.
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge ist mit dem Terminplan der UEFA nicht vollends einverstanden. © imago images/Jörg Schüler
Anzeige

Die Terminhatz in den kommenden Monaten bereitet Karl-Heinz Rummenigge große Sorgen. Besonders die Nations-League-Termine im September sind dem Bayern-Boss ein Dorn im Auge. Droht ein Abstellungs-Ärger?

Anzeige

Karl-Heinz Rummenigge blickt mit Sorge auf den engen Terminplan im August und September. "Ich halte es eigentlich für nicht gut, was da gerade diskutiert wird und hoffentlich noch nicht final beschlossen worden ist", sagte der 64-Jährige am Donnerstag im ZDF-"Morgenmagazin" mit Blick auf die Ansetzung von Länderspielen Anfang September. Am Mittwoch hatte die UEFA zudem das Champions-League-Finalturnier in Lissabon für den Zeitraum vom 12. bis 23. August terminiert. In der Europa League wird vom 10. bis zum 21. August in Deutschland gespielt.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Wenn eine Mannschaft, egal ob Leipzig, Bayern oder Leverkusen, weit im Wettbewerb kommt, muss man garantieren, dass die Spieler anschließend mindestens zwei Wochen Urlaub haben", sagte Rummenigge. Ob sich die Münchner gegen Nationalmannschafts-Abstellungen ihrer Profis wehren würden, blieb offen. Die Bayern müssen in der Champions League noch ihr Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea absolvieren (Hinspiel: 3:0), RB Leipzig steht bereits im Viertelfinale. Leverkusen ist wie der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt noch in der Europa League dabei. Bezogen auf den Europapokal sei er froh, "dass die UEFA die Champions League zu Ende spielt", sagte Rummenigge, "weil ich ein erbitterter Gegner von Entscheidungen am grünen Tisch bin."

Bayern-Trainer Hansi Flick: Die Bilder seiner Karriere

Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern. Zur Galerie
Hansi Flick ist seit Spätherbst 2019 Trainer des FC Bayern München. Der frühere Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw hat eine bewegte Karriere im Profifußball hinter sich. Der SPORTBUZZER zeigt die Laufbahn Flicks in Bildern. ©

Die Nationalmannschaft spielt in der Nations League am 3. September gegen Spanien und drei Tage später in der Schweiz. Laut Rummenigge plant zudem die Bundesliga derzeit, dass "die neue Saison Mitte September gestartet wird." Ein möglicher Termin wäre dann Freitag, der 11. September.