04. Juli 2019 / 11:15 Uhr

Boss Karl-Heinz Rummenigge kündigt an: Deshalb wird der FC Bayern weitere Top-Spieler finden

Boss Karl-Heinz Rummenigge kündigt an: Deshalb wird der FC Bayern weitere Top-Spieler finden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern hat aus Sicht von Klubboss Karl-Heinz Rummenigge noch immer eine große Strahlkraft.
Der FC Bayern hat aus Sicht von Klubboss Karl-Heinz Rummenigge noch immer eine große Strahlkraft. © 2018 Getty Images
Anzeige

Die Suche nach neuen Superstars gestaltet sich beim FC Bayern gerade schwierig. Doch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ist sich sicher, dass weiterhin Top-Spielern zum FCB wechseln.

Anzeige

Leroy Sané bleibt lieber bei Manchester City, Ousmane Dembélé will sich beim FC Barcelona durchsetzen - und zuletzt hat sich Türkei-Talent Ozan Kabak für den FC Schalke entschieden. Die Transfer-Aktivitäten des FC Bayern sind nach den frühzeitigen Verpflichtungen von Lucas Hernandez (für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid) und Benjamin Pavard (für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart) ins Stocken geraten.

Anzeige
Mehr zum FC Bayern

Bayern "pflegt Kultur"

Vor allem in der Offensive ist nach den Abgängen von Franck Ribéry und Arjen Robben noch Handlungsbedarf. Doch trotz der schwierigen Suche der Münchener ist Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nicht bange. Dass der deutsche Rekordmeister ein schlechteres Standing im europäischen Fußball habe als andere Spitzenklubs, glaubt er nicht. "Der FC Barcelona hat den berühmten Slogan 'Mes que un club' - 'mehr als ein Klub'. Das trifft genauso auf den FC Bayern München zu. Wir pflegen unsere Kultur", sagte Rummenigge gegenüber dem Klubmagazin "51".

"Auch in Zukunft werden wir Top-Spieler finden, die im FC Bayern mehr sehen als nur einen Fußballverein", betonte er. Aus Rummenigges Sicht zeichne die Bayern vor allem aus, dass sie "menschlicher, ehrlicher" sind als andere Klubs. "Die meisten Spieler zahlen das zurück", meint der FCB-Boss.



So viele Meistertitel holten die Bayern-Stars (Stand: 17.05.2019)

Der SPORTBUZZER stellt die Meister im Bayern-Team vor. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt die Meister im Bayern-Team vor. ©

"Unser Mix war der Vorteil"

Generelle Kritik am Kaderumbau beim FC Bayern hat Rummenigge zurückgewiesen. „Wir hätten uns gegen diese Umbruch-Diskussion mehr wehren müssen. Unser Kader hat einen guten Mix. Einen Umbruch kann man nicht nur mit 18-, 19-, 20-Jährigen auf dem Platz schaffen. Und man darf ihn auch nicht in einem Schritt machen, denn dann lädst du den Jungen zu viel Verantwortung auf“, sagte er. „Unser Mix war der Vorteil, den wir in der Schlussphase der Saison gegenüber Dortmund hatten. Da hat sich die Erfahrung gewisser Spieler wieder mal in Titeln ausgezahlt.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!