24. Dezember 2018 / 16:20 Uhr

FC-Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verrät die Transferpläne des Rekordmeisters

FC-Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verrät die Transferpläne des Rekordmeisters

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge spricht über die Pläne beim FC Bayern.
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge spricht über die Pläne beim FC Bayern. © imago
Anzeige

Der FC Bayern steht vor einem großen Umbruch. Auf welchen Positionen sich der Rekordmeister verstärken will, verrät Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge aber nicht. Dafür spricht er über die möglichen Kandidaten.

Anzeige

Laut Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ist es noch offen, ob sich der FC Bayern München in der Winterpause mit neuen Spielern verstärkt. Spätestens im Sommer will der Rekordmeister aber seinen Kader verändern. Zuletzt war über eine Verpflichtung von Weltmeister Lucas Hernandez von Atlético Madrid für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 80 Millionen Euro diskutiert worden.

Anzeige

"Man muss abwarten, ob es konkreter wird. Hasan Salihamidzic ist in der Überlegungsphase", sagt der Bayern-Boss zu einem möglichen Transfer des Franzosen im Interview mit dem kicker. Zuletzt hatte sich Nationalstürmer Timo Werner von RB Leipzig selbst bei den Münchnern ins Gespräch gebracht. Die mögliche Ablösesumme könnte ein neuer Vereinsrekord werden.

Mehr zum FC Bayern

Knackt der FCB sogar mal die 100-Millionen-Euro-Grenze bei einem Transfer? "Mir wäre es lieber, wenn es nicht passieren würde; aber ich bin kein Hellseher", so Rummenigge, der anfügt: "Wir werden vielleicht mal diesen Topstar kaufen, der viel Geld kosten wird. Aber wir müssen auch bei jungen Spielern schneller als die Konkurrenz sein. Unsere Scoutingabteilung ist jetzt gut aufgestellt, um die Toptalente früher zu holen als die Klubs in Madrid, Barcelona, Manchester oder sonstwo."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Rummenigge lobt Ribery

Auf der anderen Seite wird es aber auch Abgänge geben. Klar ist bereits, dass mit Arjen Robben eine Legende den Klub im Sommer verlässt. Bei Franck Ribéry stehen die Zeichen auch auf Abschied. Rummenigge lobte den 35-Jährigen zuletzt und erklärte: "Franck hat sich noch nicht dazu geäußert. Dass wir einen Umbruch zu bewerkstelligen haben, ist in der Öffentlichkeit bekannt"

Bundesliga: Die teuersten Transfers ins Ausland

Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. ©

Bei Mats Hummels gab es zuletzt auch Spekulationen über einen möglichen Abgang. "Keine Ahnung, woher die Gerüchte über einen möglichen Abschied stammen. Sie spiegeln nicht wider, was Mats mit mir besprochen hat", machte der Bayern-Boss deutlich.

Hier abstimmen: Wen soll der FC Bayern holen?

Mehr anzeigen