18. November 2021 / 13:45 Uhr

Bayern-Trainer Nagelsmann bestätigt: Coman fällt gegen Augsburg aus – Kimmich-Einsatz fraglich

Bayern-Trainer Nagelsmann bestätigt: Coman fällt gegen Augsburg aus – Kimmich-Einsatz fraglich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Joshua Kimmich (links) auszufallen droht, kann Trainer Julian Nagelsmann (rechts) sicher nicht mit Kingsley Coman planen.
Während Joshua Kimmich (links) auszufallen droht, kann Trainer Julian Nagelsmann (rechts) sicher nicht mit Kingsley Coman planen. © IMAGO/Sven Simon/Getty (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern wird am Freitagabend im Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg auf Kingsley Coman verzichten müssen. Das bestätigte Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag. Ein Einsatz von Joshua Kimmich entscheidet sich kurzfristig.

Der FC Bayern München muss das anstehende Bundesliga-Auswärtsspiel beim FC Augsburg am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) ohne Offensivspieler Kingsley Coman bestreiten. Das bestätigte Trainer Julian Nagelsmann am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor der Partie. "King hat minimale muskuläre Beschwerden. Er wird nicht beim Spiel dabei sein", sagte der Bayern-Coach. Dabei handele es sich um eine "reine Vorsichtsmaßnahme." So sei die Blessur "nichts Schlimmes", es bestehe jedoch "ein kleines Restrisiko, wenn wir ihn mitnehmen würden", erklärte Nagelsmann weiter. "Er ist sehr gut drauf, wir wollen nichts riskieren."

Anzeige

Beim Training am Donnerstag war zudem auch Joshua Kimmich nicht mit dabei. Der Grund laut Nagelsmann: "Bei Josh war es eine reine Vorsichtsmaßnahme, weil er Kontakt im privaten Umfeld mit einer Corona-positiven Person hatte. Da warten wir den PCR-Test ab und dann entscheiden wir, wie es weitergeht", so der FCB-Trainer zum Fehlen seines Leistungsträgers. Ein Einsatz des Nationalspielers ist genauso offen, wie der von Alphonso Davies und Eric Maxim Choupo-Moting. "Choupo und Phonzie kommen erst heute von der Nationalmannschaft zurück, daher haben sie im Training gefehlt. Morgen kommen sie zur Aktivierung und werden auch mitfahren nach Augsburg. Wie wir sie einsetzen, werden wir sehen. Bei Phonzie ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er nicht von Anfang an spielt", erklärte Nagelsmann.

Fehlen wird in der Fuggerstadt indes auch Josip Stanisic. Der Defensivspieler hatte sich am Mittwoch aufgrund eines positiven Corona-Tests in häusliche Isolation begeben müssen. Es gehe ihm gut, hatte der FC Bayern nach der Infektion des demnach vollständig geimpften Spielers mitgeteilt. Stanisic hatte am vergangenen Sonntag noch mit der kroatischen Nationalmannschaft 1:0 gegen Russland gewonnen. Dabei war er in der Schlussphase eingewechselt worden.


Stanisic ist damit der nächste Verteidiger, der beim FC Bayern wegen eines positiven Corona-Tests gestoppt wird. Zuletzt hatte der Fall um Nationalspieler Niklas Süle für Wirbel gesorgt. Außer Süle mussten in der Folge auch die Kontaktpersonen Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne. Gnabry und Musiala trainierten bereits am Dienstag wieder mit der Mannschaft, als Kimmich laut Verein "aufgrund einer privaten Angelegenheit" fehlte. Choupo-Moting freute sich indes mit der Nationalmannschaft Kameruns dank eines 1:0-Sieges gegen die Elfenbeinküste über die Qualifikation für die dritte Runde.