15. Februar 2019 / 23:09 Uhr

Schock beim FC Bayern: Kingsley Coman verletzt - Kovac: "Sieht nicht gut aus"

Schock beim FC Bayern: Kingsley Coman verletzt - Kovac: "Sieht nicht gut aus"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Kingsley Coman könnte dem FC Bayern in Liverpool fehlen.
Kingsley Coman könnte dem FC Bayern in Liverpool fehlen. © imago/MIS
Anzeige

Dem FC Bayern München droht beim Champions-League-Kracher gegen Liverpool der Ausfall des derzeit besten Spielers. Kingsley Coman verletzte sich in den Schlussminuten der Partie gegen Augsburg mutmaßlich schwer.

Anzeige
Anzeige

Dem FC Bayern München droht beim Champions-League-Showdown gegen den FC Liverpool ausgerechnet der Ausfall des derzeit besten Spielers. Flügelstürmer Kingsley Coman, beim 3:2 gegen den FC Augsburg mit zwei Toren und einer Vorlage der entscheidende Mann (SPORTBUZZER-Note 1), zog sich in den Schlussminuten der Bundesliga-Partie eine offensichtlich schwerwiegendere Verletzung zu.

Was war passiert? In der hektischen Endphase wurde Coman bei einem Zweikampf am linken Fuß getroffen. Der Franzose, der in dieser Saison nach einer Verletzung im Bundesliga-Eröffnungsspiel schon über einen längeren Zeitraum ausgefallen war, wurde zunächst unter deutlich sichtbaren Schmerzen von den Mannschaftsärzten des FCB an der Seitenlinie behandelt und humpelte anschließend in die Kabine.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik gegen den FC Augsburg

Der FC Bayern überzeugt nicht wirklich gegen den FC Augsburg - gewinnt aber trotzdem. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt, wie die Bayern-Spieler in Form waren. Zur Galerie
Der FC Bayern überzeugt nicht wirklich gegen den FC Augsburg - gewinnt aber trotzdem. Der SPORTBUZZER zeigt, wie die Bayern-Spieler in Form waren. ©
Anzeige

Coman verletzte sich schon vor der WM und zur Bundesliga-Eröffnung

"Kingsley hat sich verletzt, er hat Schmerzen", sagte Kovac. "Es ist wieder eine Bändergeschichte, das wäre sehr ärgerlich." Und weiter: „Laut der Ärzte sieht es im Moment nicht so gut aus. Wir müssen morgen eine Untersuchung vollziehen“, sagte Trainer Niko Kovac dem TV-Sender Eurosport.

Mehr zum FC Bayern

Coman hatte bereits im Bundesliga-Eröffnungsspiel Ende August einen Riss der Syndesmose oberhalb des linken Sprunggelenks erlitten und fehlte den Münchnern daraufhin mehrere Monate. Wegen der gleichen Verletzung war er auch fast die komplette Rückrunde der vergangenen Saison ausgefallen und hatte die WM verpasst.

Der Youngster hatte daraufhin sogar ein verfrühtes Karriereende nicht ausgeschlossen. Im Dezember sagte er nach seinem zweiten Syndesmosebandriss innerhalb kurzer Zeit: "Ich werde eine weitere Operation nicht akzeptieren. Als ich mich verletzt hatte, war es für mich das Ende der Welt. Ich hatte wirklich alles in meinem Leben in Ordnung gebracht."


Hier bewerten: Die Leistung der Bayern-Spieler gegen Augsburg!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt