11. Februar 2021 / 21:26 Uhr

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Final-Sieg gegen Tigres bei der Klub-WM

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Final-Sieg gegen Tigres bei der Klub-WM

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser die Leistung der Bayern gegen Tigres eingeordnet.
Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser die Leistung der Bayern gegen Tigres eingeordnet. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern hat Historisches geschafft: Mit dem Finalsieg gegen Tigres bei der Klub-WM sicherten sich die Münchener den sechsten Titel innerhalb eines Jahres. Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser die Leistung der Münchener in Noten bewertet.

Der FC Bayern München schreibt schon wieder Geschichte. Manuel Neuer & Co. wurden in Katar Klub-Weltmeister, besiegten im Endspiel die UANL Tigres aus Mexiko mit 1:0. Rechtsverteidiger Benjamin Pavard sorgte als Abstauber nach Kopfballvorlage von Robert Lewandowski für den goldenen Treffer (59.).

Anzeige

Nach 1976 und 2001 (Weltpokal in nur einem Spiel) sowie 2013 (2:0 im Finale gegen Raja Casablanca) der vierte Weltmeister-Titel als Vereinsteam. Damit hat die Mannschaft von Erfolgstrainer Hansi Flick das historische Sixtuple gewonnen – als erster deutscher Verein. Für den SPORTBUZZER hat Bayern-Reporter Patrick Strasser alle Bayern-Spieler mit Noten bewertet:

Der FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Klub-WM-Finale gegen Tigres

Mit einem 1:0-Sieg gegen die Tigres aus Mexiko hat sich der FC Bayern den Titel als Klub-Weltmeister gesichert. Für den <b>SPORT</b>BUZZER hat Patrick Strasser die Leistung der FCB-Stars in Noten bewertet. Zur Galerie
Mit einem 1:0-Sieg gegen die Tigres aus Mexiko hat sich der FC Bayern den Titel als Klub-Weltmeister gesichert. Für den SPORTBUZZER hat Patrick Strasser die Leistung der FCB-Stars in Noten bewertet. ©

Müller sieht Bayern-Finalsieg vom Hotelzimmer aus

Den Triumph seiner Kollegen nur vor dem Fernseher verfolgen konnte Thomas Müller. Der Angreifer war bereits am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Müller wurde vom Team isoliert und in ein anderes Hotel gebracht. Er sollte noch in der Nacht zu Freitag mit dem Privatjet zurück nach Deutschland gebracht werden – also quasi zur parallel zu den Kollegen. Der Weltmeister von 2014 gewann aus dem Hotelbett seinen 28. Titel – er ist der erfolgreichste deutsche Fußballer der Geschichte.