17. Juli 2022 / 09:01 Uhr

Bayern-Boss Kahn bestätigt Verhandlungen über Leipziger Laimer – Ansagen zu Kane und Ronaldo

Bayern-Boss Kahn bestätigt Verhandlungen über Leipziger Laimer – Ansagen zu Kane und Ronaldo

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Boss Oliver Kahn hat Gespräche über eine Verpflichtung von Konrad Laimer bestätigt. Er äußert sich auch zu Harry Kane und Cristiano Ronaldo.
Bayern-Boss Oliver Kahn hat Gespräche über eine Verpflichtung von Konrad Laimer bestätigt. Er äußert sich auch zu Harry Kane und Cristiano Ronaldo. © IMAGO/motivio
Anzeige

Der FC Bayern treibt seine Personal-Pläne nach dem Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Barcelona weiter voran. So bestätigte Klubchef Oliver Kahn die Bemühungen um Konrad Laimer von RB Leipzig. Auch zu Spekulationen um Harry Kane und Cristiano Ronaldo bezieht der frühere DFB-Kapitän Stellung.

Nach dem Abgang von Robert Lewandowski zum FC Barcelona wird der FC Bayern die Einnahmen offenbar umgehend wieder in die Mannschaft investieren. Mit Juventus Turin verhandelt man über einen Transfer von Matthijs de Ligt - und offenbar soll auch ein Profi eines Bundesliga-Konkurrenten in diesem Sommer noch nach München kommen. FCB-Boss Oliver Kahn betätigte, dass man sich mit RB Leipzig über einen Wechsel von Mittelfeldspieler Konrad Laimer unterhalte. "Wir sind auch hier im Austausch und sprechen weiter miteinander", sagte der Vorstandsvorsitzende der Bild am Sonntag.

Anzeige

Laimer arbeitete mit dem heutigen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bereits bei RB zusammen und gilt als einer der Lieblingsspieler des Coaches. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler steht bei den Sachsen nur noch bis Sommer 2023 unter Vertrag. Zuletzt war berichtet worden, dass die Münchner ein Angebot über 20 Millionen Euro abgegeben hätten. Leipzig soll allerdings zehn Millionen Euro mehr für den österreichischen Nationalspieler fordern.

Mit Blick auf einen positionsgetreuen Ersatz für Lewandowski gab sich Kahn zurückhaltender. So ist eine kurzfristige Verpflichtung von Harry Kane kein Thema. "Er ist bei Tottenham unter Vertrag. Klar, ein absoluter Top-Stürmer, aber das ist doch alles Zukunftsmusik", sagte der frühere Nationaltorhüter: "Jetzt müssen wir erst mal schauen, den Kader für die aktuelle Saison zusammenzubekommen. Da schauen wir mal, was noch alles passiert." Kane hat beim Premier-League-Klub noch einen Vertrag bis 2024. Ein Transfer in diesem Sommer sei aufgrund der finanziellen Aspekte kaum umsetzbar, hatte unlängst der Kicker berichtet und den englischen Nationalstürmer als Bayern-Zugang für die folgende Saison ins Spiel gebracht.

Auch Cristiano Ronaldo steht weiterhin nicht im Bayern-Fokus. "Ich liebe Cristiano Ronaldo und jeder weiß, was das für ein fantastischer Spieler ist. Aber jeder Verein hat ja eine bestimmte Philosophie und ich bin mir nicht sicher, ob es das richtige Signal für den FC Bayern und die Bundesliga wäre, wenn wir ihn jetzt holen würden", meinte Kahn: "Solch ein Wechsel passt nicht unbedingt zu den Ideen, die wir hier beim FC Bayern verfolgen.“ Zu dem 37 Jahre alten Ronaldo hatten sich die Bayern bereits mehrfach positioniert - trotzdem keimen immer wieder Gerüchte um den bei Manchester United unter Vertrag stehenden Superstar auf.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.