09. September 2020 / 18:27 Uhr

Bayern-Trainer Hansi Flick formuliert klare Forderung an Sané - und dankt Joachim Löw

Bayern-Trainer Hansi Flick formuliert klare Forderung an Sané - und dankt Joachim Löw

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Hansi Flick (r.) macht Top-Zugang Leroy Sané klare Vorgaben
Bayern-Trainer Hansi Flick (r.) macht Top-Zugang Leroy Sané klare Vorgaben © imago images/Sven Simon
Anzeige

Vor dem Trainingsauftakt des FC Bayern am Freitag fordert Hansi Flick von seinem neuen Star Leroy Sané Anpassungsfähigkeit und die Bereitschaft seinen Spielstil umzustellen. Zudem spricht der Trainer über die neue Motivation nach dem Triple.

Anzeige

Hansi Flick hat vor dem Trainingsauftakt des FC Bayern am Freitag eine klare Botschaft an Nationalspieler Leroy Sané gerichtet. Der Trainer hatte den für rund 50 Millionen Euro von Manchester City verpflichteten Angreifer aufmerksam bei dessen jüngsten Länderspieleinsätzen gegen Spanien und die Schweiz beobachtet. "Was er gezeigt hat in Ansätzen, erwarte ich über 90 Minuten", sagte Flick, betonte aber gleichzeitig, dass man Geduld mit dem Flügelstürmer haben müsse.

Flick: Sané muss sich umstellen

Sané werde sich zunächst an den Münchner Spielstil gewöhnen und in diesen einfügen müssen, sagte Flick: "Das ist auch für ihn eine große Umstellung. Das mit Ball war schon sehr vielversprechend. Aber bei uns geht es auch gegen den Ball sehr intensiv weiter. Das ist eine Sache, die er einbringen muss. Das erwarte ich auch von ihm." Grundsätzlich ist Flick froh, dass Sané und auch Abwehrspieler Niklas Süle nach ihren langwierigen Knieverletzungen zuletzt Spielpraxis im DFB-Trikot sammeln konnten. Der Bundestrainer setzte das Bayern-Duo in beiden Nations-League-Partien ein. "Darum bin ich dankbar, dass das Jogi Löw so gemacht hat", sagte Flick.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Gier nach weiteren Titeln, Rekorden und Siegen soll beim im Corona-Jahr 2020 noch ungeschlagenen Triple-Champion am 18. September im Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen Schalke 04 gleich wieder zu spüren sein. "Ich glaube nicht, dass meine Mannschaft Probleme hat mit der Motivation. Die Spieler, die beim FC Bayern München spielen, die wollen Erfolg, die wollen auch den Erfolg bestätigen", meinte Flick: "Wir haben Ziele erreicht, die wir erreichen wollten. Wir haben auch gefeiert - aber jetzt ist es vorbei! Jetzt müssen wir schauen, dass wir uns fokussieren auf die neuen Ziele."

Titelkampf: Flick nennt die größten Bayern-Rivalen

An erster Stelle steht dabei der Bundesliga-Alltag. "Klar, bei Bayern München willst du immer Meister werden. Wir wollen die nächste Meisterschaft klarmachen." Es wäre die neunte nacheinander seit 2013, dem Jahr des ersten Bayern-Triples. "Aber es wird dieses Jahr verdammt schwer", prophezeite Flick. Titelkonkurrenten wie die von ihm genannten Dortmunder, Gladbacher und auch Königsklassen-Halbfinalist RB Leipzig hätten mehr Zeit "für eine gute Vorbereitung" gehabt.