08. August 2019 / 21:10 Uhr

FC Bayern äußert sich zur Verletzung von Leroy Sané - Transfer in Gefahr?

FC Bayern äußert sich zur Verletzung von Leroy Sané - Transfer in Gefahr?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic findet die Verletzung von Transfer-Ziel Leroy Sané traurig.
FC-Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic findet die Verletzung von Transfer-Ziel Leroy Sané "traurig". © imago images / Uk Sports Pics Ltd
Anzeige

Es ist eine echte Hiobsbotschaft für Leroy Sané: Der deutsche Nationalspieler in Diensten von Manchester City muss wegen einer Kreuzband-Verletzung operiert werden - und fällt monatelang aus. Jetzt hat sich der FC Bayern in Form von Sportdirektor Hasan Salihamidzic zur Sané-Verletzung geäußert. Der Transfer soll in Gefahr sein.

Anzeige
Anzeige

Leroy Sané und der FC Bayern: Das Transfer-Drama des Sommers bekommt einen neuen Akt. Der 23 Jahre alte Flügelstürmer von Manchester City muss wegen einer schweren Kreuzband-Verletzung in der kommenden Woche operiert werden - und fällt lange (wahrscheinlich bis zu sechs Monate) aus. Nachdem ManCity die Sané-Blessur und anstehende OP am Donnerstagnachmittag offiziell bestätigt hatte, äußerte sich nun auch der FC Bayern in Form von Sportdirektor Hasan Salihamidzic zur Verletzung des FCB-Transferziels dieses Sommers.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

FC Bayern: Salihamidzic über Sané-Verletzung "traurig"

Viel ließ Salihamidzic zur Causa Sané allerdings nicht aus sich herauslocken: "Es ist traurig und wir bedauern es sehr, dass er sich gegen den FC Liverpool verletzt hat. Wir wünschen ihm gute Besserung", sagte der Sportdirektor nach dem Testspiel der Bayern gegen Rottach-Egern (23:0) am Rande des Trainingslagers. Der Transfer-Beauftrage des FC Bayern bat um "Verständnis", dass er sich nicht weiter zu einem möglichen Sané-Transfer trotz der Verletzung äußern werde: "Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir das tun."

Mehr zu Leroy Sané

Der Manager hielt sich damit an eine Direktive von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der dazu aufgerufen hatte, keine Aussagen über potenzielle neue Spieler mehr zu treffen. Angeblich hatte sich Sané-Klub Manchester City zuletzt schriftlich wegen des öffentlichen Werbens der Münchner um den Flügelstürmer beschwert.

Leroy Sané: Platzt jetzt der Transfer zum FC Bayern?

Sané hatte sich am Sonntag bei einem Zusammenprall im englischen Supercup (5:4 gegen den FC Liverpool im Elfmeterschießen) am Knie verletzt und war nach nur zwölf Minuten vom Platz gehumpelt. Laut einem neuen Bild-Bericht sollen die Bosse des FC Bayern wegen der Kreuzband-Verletzung und anstehenden Operation Sanés mehr denn je an einem Sommer-Transfer zweifeln. Sie sollen sogar überlegen, von einem Wechsel Abstand zu nehmen. Am 2. September schließt das Transfer-Fenster der Bundesliga. Bis dahin müssen sich Hasan Salihamidzic und Co. entscheiden.

ManCity soll 150 Millionen Euro verlangt haben, die Bayern wollten weniger zahlen. Ob die Verletzung den Preis drückt oder Bayern Sané nun gar nicht mehr haben will, war am Donnerstag zunächst offen. Nach den Weggängen von Arjen Robben und Franck Ribéry müssen die Bayern in der Offensive personell nachlegen, das unterstrichen selbst Spieler des Rekordmeisters wie Robert Lewandowski jüngst

Diese Zu- und Abgänge stehen beim FC Bayern für 2019/20 schon fest

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©

Als Sané-Ersatz: Wechselt Coutinho zum FC Bayern?

Die spanische Zeitung Sport brachte am Donnerstag Philippe Coutinho vom FC Barcelona als Sané-Ersatz beim FC Bayern ins Spiel, den der FCB angeblich beobachte. Der Brasilianer galt als Wechsel-Kandidat, falls Landsmann Neymar nach Katalonien zurückkehrt. Der Kicker berichtete am Donnerstag, dass Hakim Ziyech (26) vom Champions-League-Halbfinalisten Ajax Amsterdam ein Kandidat sein soll. Auch Steven Bergwijn (21) vom PSV Eindhoven, der einen Weggang anstrebe, brachte das Fachblatt ins Spiel.

Hier abstimmen: Soll der FC Bayern Leroy Sané trotz der Verletzung verpflichten?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt