01. Februar 2020 / 15:56 Uhr

Lewandowski und Müller sorgen für Blitzstart in Mainz – FC Bayern setzt Konkurrenz unter Druck

Lewandowski und Müller sorgen für Blitzstart in Mainz – FC Bayern setzt Konkurrenz unter Druck

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski (l.) schoss früh das 1:0 für den FC Bayern in Mainz.
Robert Lewandowski (l.) schoss früh das 1:0 für den FC Bayern in Mainz. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Der FC Bayern München marschiert in der Bundesliga von Sieg zu Sieg. Kellerkind Mainz 05 wurde schon in der Anfangsphase der Partie der Zahn gezogen. Hauptdarsteller des FCB war einmal mehr Robert Lewandowski.

Anzeige

Der FC Bayern München hat im Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 früh ein klares Zeichen in Richtung Konkurrenz gesendet. Schon nach 14 Minuten lagen die Münchner mit 2:0 vorn - nach Toren von Robert Lewandowski und Thomas Müller. Die Dominanz des Rekordmeisters über die Rheinhessen nahm zwischenzeitlich fast dramatische Ausmaße an. Nach 20 Minuten stand nicht nur die deutliche Führung, sondern auch ein Torschussverhältnis von 4:0 und ein Ballbesitzanteil von 68 Prozent für die Auswärtsmannschaft zu Buche.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Schon vor dem Spiel hatte Mainz-Trainer Achim Beierlorzer einen wenig optimischen Eindruck gemacht - warum? Das zeigte sich bereits in den ersten Minuten. Zwar hatte St. Juste früh die Chance zur Mainzer Führung, anschließend spielte aber nur der FC Bayern. Nach einer perfekten Pavard-Flanke von der rechten Bayern-Seite wurde Robert Lewandowski von der Mainzer Abwehr sträflich frei gelassen, der Pole köpfte souverän sein 22. Saisontor im 20. Spiel.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Nur sechs Minuten später schockte eine Szene vor dem 2:0 die Münchner Fans: Lewandowski rauschte mit Zentner zusammen, blieb am Boden liegen und signalisierte, dass er große Schmerzen habe. Während er sich im Mainzer Strafraum krümmte, stellten seine Teamkollegen auf 2:0. Goretzka spielte den Ball zu Müller, der in der Mitte des Strafraums keine Probleme mit dem Torabschluss hatte - 2:0. Die Mainzer trafen im Anschluss den Pfosten, stellten sich dann aber hinten wieder dilettantisch an und mussten nich