23. April 2022 / 21:45 Uhr

Weiter keine Gespräche über Bayern-Zukunft: Robert Lewandowski beklagt "keine leichte Situation"

Weiter keine Gespräche über Bayern-Zukunft: Robert Lewandowski beklagt "keine leichte Situation"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski hat nach dem Gewinn der Meisterschaft über seine Zukunft gesprochen.
Robert Lewandowski hat nach dem Gewinn der Meisterschaft über seine Zukunft gesprochen. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Auch nach dem perfekt gemachten Meistertitel reißen die Diskussionen über die Zukunft der Bayern-Stars Robert Lewandowski, Manuel Neuer und Thomas Müller nicht ab. Während sich Neuer und Müller vorsichtig optimistisch über eine Vertragsverlängerung äußern, lässt Lewandowski seine Zukunft offen.

Die Party in der Allianz Arena nach dem 3:1-Sieg gegen Borussia Dortmund und dem perfekt gemachten zehnten Meistertitel in Folge war noch nicht ganz beendet - und schon sorgte die Vertragssituation der Bayern-Topstars wieder für Diskussionen. FIFA-Weltfußballer Robert Lewandowski, Urgestein Thomas Müller und Kapitän Manuel Neuer besitzen allesamt nur noch einen gültigen Kontrakt für die kommende Saison. Wie geht es also weiter beim FC Bayern? Alle drei haben sich nach dem Meistertitel über ihre Zukunft geäußert. Während sich die beiden deutschen Nationalspieler Müller und Neuer eine Verlängerung vorstellen können, vermied Lewandowski eben diese definitive Aussage.

Anzeige

"Bald passiert wahrscheinlich etwas. Aber alles, was in den Medien war, habe ich auch in den Medien gelesen. Persönlich habe ich das nie gehört", stellte der Torjäger bei Sky klar. "Das Einzige, was ich weiß, ist: Bald gibt es ein Treffen. Aber was dann passiert, weiß ich selbst auch nicht. Also über meinen Vertrag oder meine Zukunft ist nicht gesprochen worden." Im Hinblick auf seine Zukunft sei in den vergangenen Wochen "nichts Besonderes" passiert.

Vorstandschef Oliver Kahn hatte zuletzt geäußert: "Wir wollen, dass er möglichst lange beim FC Bayern München bleibt." Zudem sprach Kahn von einem Austausch mit dem Polen und dessen Berater. Lewandowski sei nach den jahrelangen Dauererfolgen mit dem FC Bayern aber auch an einem Punkt seiner Karriere, an dem sich der Pole Gedanken mache, bemerkte Kahn. Zuletzt war über einen vorzeitigen Abschied zum FC Barcelona spekuliert worden. Kahn hatte einen vorzeitigen Wechsel im Sommer ausgeschlossen. Auf die Frage, ob er in München bleiben wolle, antwortete Lewandowski nach dem Sieg gegen seinen Ex-Klub: "Das müssen beide Seiten wissen." Die Situation sei "nicht leicht" für ihn. Ob er den Eindruck habe, dass ihn der Verein halten wolle? "Das muss man den Verein fragen", sagte der Stürmerstar.

Müller und Neuer blicken positiv in die Zukunft

Deutlich positiver klingen die Aussagen von Manuel Neuer: "Die Gespräche werden stattfinden", kündigte der Keeper an. "Ich habe jetzt noch nicht mit Bayern direkt gesprochen. Wir werden das in aller Ruhe machen. Ich glaube, dass ich mich sehr wohl hier fühle. Dass wir eine Mannschaft haben, die auch um die Champions League mitspielen kann." Thomas Müller blickte bei seiner Antwort auf die Zukunftsfrage in die Arena mit den jubelnden Fans und sagte: "Jetzt schauen wir mal, was in den nächsten Wochen passiert. Aber der Verein und ich haben uns ja schon so ein bisschen geäußert. Vom heutigen Gefühl her ist es schwierig wegzugehen."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.