15. Dezember 2019 / 22:00 Uhr

Rekord-Transfer Lucas Hernandez fehlt dem FC Bayern auch zum Start der Rückrunde

Rekord-Transfer Lucas Hernandez fehlt dem FC Bayern auch zum Start der Rückrunde

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lucas Hernandez kam im vergangenen Sommer für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Bayern
Lucas Hernandez kam im vergangenen Sommer für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid zum FC Bayern © imago images/Krieger
Anzeige

Der FC Bayern muss auch zum Start der Rückrunde auf seinen verletzten Rekord-Einkauf Lucas Hernandez verzichten. Der französische Weltmeister will im Januar aber mit ins Trainingslager nach Katar reisen.

Anzeige
Anzeige

Der französische Weltmeister Lucas Hernández wird zum Rückrundenstart des FC Bayern in der Bundesliga noch nicht wieder einsatzfähig sein. Der Abwehrspieler hofft nach eigenen Angaben aber, nach seiner Operation am rechten Fuß, an dem er sich Ende Oktober eine Bänderverletzung zugezogen hatte, Ende Januar wieder richtig mit der Münchner Mannschaft trainieren zu können. "Es geht mir sehr gut. Nächste Woche möchte ich mit leichtem Lauftraining beginnen", sagte Hernández am Sonntag bei einem Besuch im Fußball-Museum des deutschen Rekordmeisters in der Allianz Arena.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 80 Millionen Euro teure Rekord-Einkauf der Bayern will möglichst Anfang Januar mit ins Trainingslager des Rekordmeisters nach Katar reisen. "Der Plan ist, dass ich mit nach Doha fliege. Ich werde zunächst Teile des Trainings mitmachen können und auch individuell trainieren", sagte Hernández. Er wolle 2020 wieder angreifen. Die Bayern bereiten sich vom 4. bis 10. Januar in Katar auf die zweite Saisonhälfte vor. Das erste Ligaspiel nach der Winterpause bestreitet der deutsche Meister am 19. Januar in Berlin gegen Hertha BSC.

Von Sagnol bis Hernández: Die Franzosen beim FC Bayern München

Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. Zur Galerie
Franck Ribéry (links) war bis Sommer 2019 bei den Bayern, Willy Sagnol (Mitte) ist bereits seit 2009 nicht mehr aktiv und Lucas Hernández (r) ist seit Sommer 2019 für den deutschen Rekordmeister aktiv. ©
Anzeige

Hernández, der im Sommer von Atletico Madrid nach München kam, war für den Doublesieger aufgrund seiner Verletzungsprobleme bisher nur selten die erhoffte Verstärkung. Der 23-Jährige bestritt für die Bayern in der Hinrunde nur neun Pflichtspiele. Dabei stand er lediglich fünfmal über die volle Spielzeit auf dem Feld.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt