26. April 2020 / 23:03 Uhr

Vertragspoker zwischen Manuel Neuer und FC Bayern: Jetzt spricht Uli Hoeneß - Lob für Nübel-Transfer

Vertragspoker zwischen Manuel Neuer und FC Bayern: Jetzt spricht Uli Hoeneß - Lob für Nübel-Transfer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß würde sich über weitere Jahre von Manuel Neuer beim FC Bayern München freuen.
Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß würde sich über weitere Jahre von Manuel Neuer beim FC Bayern München freuen. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Manuel Neuer und der FC Bayern München können sich noch immer nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Jetzt hat sich Ehrenpräsident Uli Hoeneß via "Kicker" zu Wort gemeldet - und würde eine weitere Zusammenarbeit des FCB mit Neuer begrüßen. Lob gibt es für den Transfer von Alexander Nübel.

Seit Monaten verhandeln Manuel Neuer und der FC Bayern München über einen neuen Vertrag - bisher ohne Erfolg. Ein Ergebnis ist noch immer nicht in Sicht. Zuletzt beschwerte sich der Torwart des Rekordmeisters sogar öffentlich über Indiskretionen. Nun hat sich Uli Hoeneß in die Diskussionen eingeschaltet. Im Kicker äußerte der ehemalige FCB-Präsident (heute Mitglied des Aufsichtsrats und Ehrenpräsident) seine Hoffnung, dass der 34 Jahre alte Nationalspieler noch lange bei den Bayern bleibt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hoeneß über Neuer: "Ich würde es sehr begrüßen und mich sehr freuen, wenn Manuel Neuer die nächsten Jahre beim FC Bayern bleiben würde, weil er nach wie vor der beste Torwart der Welt ist", sagte der im vergangenen Jahr als Präsident zurückgetretene Bayern-Macher.

Manuel Neuer: Die Bilder seiner Karriere

Manuel Neuer hat als Spieler bereits unzählige Titel gewonnen - das ist die Karriere des Weltmeisters in Bildern! Zur Galerie
Manuel Neuer hat als Spieler bereits unzählige Titel gewonnen - das ist die Karriere des Weltmeisters in Bildern! ©

Hoeneß: Nübel-Verpflichtung war "Glanztat" von Salihamidzic

Der Vertrag des DFB-Keepers läuft noch bis Sommer 2021. Zuletzt gelangen über Berichte der Bild und des Kicker angebliche Details über die Vertrags-Gespräche des 34-Jährigen mit den Bayern an die Öffentlichkeit. Der Torwart fordere demnach 20 Millionen Euro im Jahr und einen Fünfjahresvertrag. In der Bild am Sonntag dementierten Neuer und dessen Berater Thomas Kroth diese Zahlen zuletzt - Neuer gehe es statt um Geld um Wertschätzung, die er den noch "grundsätzlich" spüre. Ihn ärgere es jedoch, dass Inhalte der Vertragsgespräche an die Presse gelangt sind - ob mit wahren oder unwahren Details.

Anzeige

Neuer soll es laut den Medienberichten zudem stören, dass Schalke-Keeper Alexander Nübel im Sommer ablösefrei von Schalke 04 zu den Bayern wechselt - und wohl einige Einsätze garantiert bekommen hat. Auch wenn FCB-Trainer Hansi Flick den Bayern- und Deutschland-Kapitän im Kicker trotz des Wechsels zuletzt als klare Nummer eins bezeichnete.

Uli Hoeneß sieht den Nübel-Transfer dagegen positiv, wie er nun gegenüber dem Kicker sagte. So sei er der Meinung, "dass die Verpflichtung von Alexander Nübel zu hundert Prozent richtig ist und eine Glanztat von Hasan Salihamidzic war". Der 23 Jahre alte Nübel war bis zu seiner Absetzung kurz vor der Corona-Pause Stammkeeper beim FC Schalke 04 und gilt als künftiger Nationalspieler.

So könnte der Kader des FC Bayern im Jahr 2023 aussehen

Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der <b>SPORT</b>BUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. Zur Galerie
Mit Thomas Müller, Alexander Nübel und Timo Werner: Der SPORTBUZZER schaut in die Glaskugel und zeigt, wie der Kader des FC Bayern München 2023 aussehen könnte. ©

Sportdirektor Salihamidzic selbst äußerte sich via Welt am Sonntag ebenfalls über den Neuer-Vertragspoker: "Manuel weiß, dass wir ihn sehr schätzen. Ich habe mit Oliver Kahn gespielt. Ich weiß, wie gut ein Weltklasse-Torwart einer Mannschaft tut. Manuel ist ein Weltklasse-Torwart. Er genießt in unserem Klub große Wertschätzung", sagte der künftige Sport-Vorstand. Dennoch: Wie es mit Neuer bei den Bayern nach 2021 weitergeht, steht aktuell in den Sternen.