10. März 2019 / 13:36 Uhr

FC Bayern: Hummels' Instagram-Botschaft nach Torgala – Das bedeutet „Iversonesque“

FC Bayern: Hummels' Instagram-Botschaft nach Torgala – Das bedeutet „Iversonesque“

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mats Hummels hat sich auf Instagram mit einer versteckten Botschaft zu Wort gemeldet.
Mats Hummels hat sich auf Instagram mit einer versteckten Botschaft zu Wort gemeldet. © imago/ActionPictures/Instagram
Anzeige

Nach dem 6:0 gegen den VfL Wolfsburg reagierte Mats Hummels mit einer versteckten Instagram-Botschaft auf seine Ausbootung aus der deutschen Nationalmannschaft. Was hat sie zu bedeuten?

Anzeige

Nach dem Aus im Nationalteam und der Torgala gegen den VfL Wolfsburg kommentierte Mats Hummels ein Bild von sich und dem ebenfalls ausgemusterten Thomas Müller mit einem einzigen Wort. „Iversonesque“, stand neben dem Foto geschrieben, auf dem Hummels dem Torschützen vom 6:0 des FC Bayern München den Arm auf den Kopf legt.

Anzeige

Kontrovers kommentierten Follower den Internet-Eintrag, der sich offensichtlich auf den ehemaligen Basketball-Star Allen Iverson bezieht. Der frühere Aufbauspieler der Philadelphia 76ers wurde nach dem verpassten Olympia-Gold der USA bei den Sommerspielen 2004 in Athen nicht mehr für das Nationalteam nominiert. Er spielte danach jahrelang in der NBA weiter groß auf, wenngleich er die erfolgreichsten Jahre vorher hatte. Allerdings: Meister wurde er nie.

Hoeneß kündigt Abrechnung mit Löw an

Im Streit um das DFB-Aus von Müller, Hummels und Boateng kündigte Bayern-Boss Uli Hoeneß ein Statement an. „Zu Jogi Löw werde ich mich nach dem Liverpool-Spiel mal äußern. Ich möchte die Ruhe, die wir uns jetzt hier erarbeitet haben, bis nach dem Spiel erhalten“, sagte der Präsident nach der 6:0-Torgala gegen einen wehrlosen VfL Wolfsburg. Der ersehnte Einzug ins Viertelfinale der Champions League ist in München dann doch noch wichtiger als jede Löw-Schelte. Trotzdem braut sich da noch ein Sturm zusammen beim wichtigsten Spieler-Lieferanten der deutschen Nationalmannschaft.

Mehr zum Thema

Deutsche Nationalmannschaft: Das ist der Weltmeister-Kader von 2014!

Die DFB-Elf triumphiert in Brasilien - <b>Das sind die Weltmeister von 2014!</b> Zur Galerie
Die DFB-Elf triumphiert in Brasilien - Das sind die Weltmeister von 2014! ©

Was wohl Jogi im 278 Kilometer entfernten Freiburg dachte, wo der Bundestrainer den Sieg des SC gegen Hertha BSC beobachtete? Mit einem länderspielwürdigen Spieltrieb reagierte Müller auf seine Verbannung in den DFB-Ruhestand. Der 29-Jährige traf zum 4:0 und bereitete das erste Tor fein vor. Die 30 Jahre alten „Fußball-Methusalems“ Boateng und Hummels strahlten im Abwehrzentrum Souveränität aus. „Die Art und Weise, wie sie es umgesetzt haben in positive Energie, das spricht für sie als Spieler, Menschen und Charaktere“, lobte Bayerns Trainer Niko Kovac.