19. Juli 2022 / 18:12 Uhr

Offiziell: FC Bayern verpflichtet Matthijs de Ligt – neuer Abwehrchef kommt von Juventus Turin

Offiziell: FC Bayern verpflichtet Matthijs de Ligt – neuer Abwehrchef kommt von Juventus Turin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthijs de Ligt verteidigt künftig im Trikot des FC Bayern.
Matthijs de Ligt verteidigt künftig im Trikot des FC Bayern. © IMAGO/Shutterstock
Anzeige

Der FC Bayern hat die Verpflichtung von Matthijs de Ligt unter Dach und Fach gebracht. Der niederländische Nationalspieler kommt von Juventus Turin und unterschreibt in München einen Vertrag bis 2027.

Nun ist alles in trockenen Tüchern. Nach Sadio Mané hat sich der FC Bayern mit einem weiteren internationalen Top-Star verstärkt. Am frühen Dienstagabend gaben die Münchner die Verpflichtung von Matthijs de Ligt bekannt, der als neuer Abwehrchef beim deutschen Rekordmeister vorgesehen ist. Der 22-Jährige kommt von Juventus Turin und unterschreibt einen Vertrag bis 2027. Nach offiziellen Angaben von Juventus Turin zahlen die Bayern für den niederländischen Nationalspieler eine Ablöse in Höhe von 67 Millionen zuzüglich 10 Mio. Euro an möglichen Bonuszahlungen. De Ligt ist damit der zweitteuerste Neuzugang in der FCB-Geschichte nach seinem künftigen Abwehrpartner Lucas Hernandez (80 Millionen Euro).

Anzeige

"Wir wollten Matthijs schon vor drei Jahren nach München holen. Wir waren damals überzeugt von seinen Qualitäten als Abwehrspieler, und wir sind es heute um so mehr", freute sich Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Mitteilung des Klubs.

Möglich machte den Deal wohl auch der Verkauf von Robert Lewandowski, der nach wochenlanger Hängepartie künftig für den FC Barcelona stürmt und dessen Transfer rund 50 Millionen Euro in die FCB-Kassen spülte. De Ligt hatte sich früh für einen Wechsel nach München entschieden und soll unter anderem dem FC Chlelsea signalisiert haben, dass für ihn nur ein Wechsel zum Bundesliga-Primus in Frage kommt.

Trotz seines junge Alters gilt der Innenverteidiger als Leader, der mit unbändigem Einsatz vorangeht und die zuletzt vermisste Führungsfigur in der Bayern-Defensive werden kann. Zudem verfügt er bereits über reichlich Erfahrung: 38 Länderspiele, 87 Einsätze in der Serie A, 77 Partien in der Eredivisie, 29 Champions-League-Spiele. Die Münchner hatten sich schon vor de Ligts Transfer 2019 von Ajax Amsterdam zu Juventus intensiv um die Dienste des Abwehrspielers bemüht. Damals hatten Turiner hatten am Ende aber noch die besseren Argumente.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.