16. April 2020 / 10:30 Uhr

Bericht: Miroslav Klose gibt Hansi Flick Zusage für Job als Co-Trainer beim FC Bayern

Bericht: Miroslav Klose gibt Hansi Flick Zusage für Job als Co-Trainer beim FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mirsolav Klose (links) könnte beim FC Bayern bald an der Seite von Hansi Flick arbeiten.
Mirsolav Klose (links) könnte beim FC Bayern bald an der Seite von Hansi Flick arbeiten. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die Anstellung von Miroslav Klose als Co-Trainer des FC Bayern nimmt konkrete Formen an. Wie die "Bild" berichtet, hat der ehemalige Münchner Profi nun Chef-Coach Hansi Flick seine Zusage gegeben. Einzig die Entscheidung der Klub-Bosse stehe noch aus.

Anzeige

Der Aufstieg von Miroslav Klose zum Co-Trainer des FC Bayern steht offenbar kurz bevor. Wie die Bild am Donnerstag berichtet, hat der WM-Rekordtorschütze und Ex-FCB-Profi dem Münchner Chef-Coach Hansi Flick seine Zusage gegeben, die Aufgabe als Assistent anzunehmen. Demnach fehle nur noch die Freigabe der Klub-Bosse. Vor allem Sportdirektor Hasan Salihamidzic müsse der Personal-Entscheidung zustimmen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Klose ist derzeit als Trainer der U17 der Bayern im Amt. Seit einiger Zeit steht eine Beförderung des ehemaligen Nationalstürmers im Raum. Flick soll jüngst bereits das konkrete Aufgabenfeld für den 41-Jährigen abgesteckt haben. So würde Klose sich in seiner neuen Funktion auf die Schulung der Stürmer spezialisieren, auf Torabschlüsse und Standards. Dort könne er nach Meinung seines ehemaligen Mitspielers Willy Sagnol sehr wertvoll sein. "Gerade die jungen Stürmern kann er besser machen, weil er selbst diese Bewegungsabläufe beherrscht. Junge Stürmer sind außerdem oft sehr ungeduldig und Miro kann da mit seiner Erfahrung helfen", sagte der französische Vizeweltmeister dem SPORTBUZZER.

Klose im Blickfeld eines anderen Klubs

Jüngst wurden Gerüchte laut, dass Klose auch bei anderen Klubs im Gespräch sein soll. Dem Kicker zufolge liegt ihm "seit Monaten" ein konkretes Angebot eines anderen Vereins vor. Diese Offerte sei "vollumfänglich und bis in jedes Detail ausgefertigt". Es handele sich um einen Job als Co-Trainer bei einem Bundesliga-Rivalen. Den Namen des Klubs nannte das Blatt nicht. Naheliegend wäre sein ehemaliger Klub Werder Bremen, wo er vor seiner Zeit beim deutschen Rekordmeister spielte.

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

Doch nun scheint der FC Bayern schnellstmöglich Nägel mit Köpfen machen zu wollen. Bei Chef-Trainer Flick steht Klose ohnehin seit längerem hoch im Kurs. "Ich glaube, dass er für unser Trainerteam eine Bereicherung wäre", sagte der 55-Jährige. Da dieser seinen Vertrag jüngst langfristig bis 2023 verlängert hat, dürfte die zukunftsgerichtete Anstellung ein überzeugendes Argument für Klose sein.