07. April 2022 / 17:02 Uhr

"Alles vermissen lassen": Bayern-Boss Kahn rügt FCB-Profis nach Pleite beim FC Villarreal

"Alles vermissen lassen": Bayern-Boss Kahn rügt FCB-Profis nach Pleite beim FC Villarreal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern muss nach dem Hinspiel beim FC Villarreal einem Rückstand hinterher laufen.
Der FC Bayern muss nach dem Hinspiel beim FC Villarreal einem Rückstand hinterher laufen. © Getty (Montage)
Anzeige

Dem FC Bayern droht ein Champions-League-K.o. Der FC Villarreal schlägt jedoch die Tür zum Halbfinale beim 1:0 nicht krachend genug zu. Trainer Julian Nagelsmann muss Lehren ziehen. Eine klare Ansage kommt von Vorstandsboss Oliver Kahn.

Beim FC Bayern lief im Viertelfinale der Champions League am Mittwochabend beim FC Villarreal wenig zusammen. Das Team von Trainer Julian Nagelsmann fand über die gesamte Spielzeit kein Mittel gegen die stark verteidigenden Spanier und verlor die Partie durch ein frühes Tor (8.) von Arnaut Danjuma verdient mit 0:1. Die Münchener hatten sogar Glück, nicht mit einer noch höheren Hypothek ins Rückspiel am kommenden Dienstag (21 Uhr) in München zu gehen. Das "gelbe U-Boot" hatte durchaus Chancen, um mit zwei oder sogar drei Toren Unterschied zu gewinnen.

Anzeige

Am Donnerstag hat FCB-Vorstandsboss Oliver Kahn auf Twitter nun deutliche Kritik am Auftritt der Bayern geübt: "Ein enttäuschender Abend in Villarreal. Gestern hat die Mannschaft alles vermissen lassen, was sie sonst so stark macht." "Trotzdem", führte Kahn aus, "haben wir noch alles in der Hand, im Rückspiel muss aber eine andere Leistung her!" Ähnlich kämpferisch gab sich auch Thomas Müller. "Wir werden uns aufrappeln", versprach der Führungsspieler allen Bayern-Fans, die auf der Kleinkunstbühne des Estadio de la Cerámica einem Münchner Ensemble zugesehen hatten, das sich selbst nicht wiedererkannte.

Trainer Julian Nagelsmann zeigte sich zwar ebenfalls enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft, gab sich aber ähnlich kämpferisch wie Müller und Kahn. "Dadurch, dass es nur 0:1 ausgegangen ist, lebt die Zuversicht fürs Rückspiel. Wir werden ein anderes Gesicht zeigen", versicherte der 34-Jährige. Aber: Auch Nagelsmann wird Lehren aus der ersten Viertelfinalrunde ziehen müssen. Es braucht im Rückspiel von Anfang an die Dynamik eines Leon Goretzka im Mittelfeld oder die Präsenz und Statur eines Niklas Süle in der Abwehr. Rückkehrer Alphonso Davies könnte nach einem weiteren Formaufbau am Samstag in der Bundesliga gegen den FC Augsburg zum Rückspiel schon einen Schritt weiter sein. Auch wenn der junge Kanadier nach seiner Herzmuskelzündung noch Zeit brauchen werde, "bis er wieder der Alte ist", wie Nagelsmann anmerkte.

Deutliche Worte zum Auftritt des FCB hatte auch Dietmar Hamann gefunden. Der Sky-Experte hatte die Leistung des Rekordmeisters im Gespräch mit dem SPORTBUZZER scharf kritisiert. "Die Art und Weise, wie die Bayern aufgetreten sind, war schon sehr enttäuschend. Sie sind mit der 0:1-Niederlage noch gut bedient. Villarreal hat die Außen gut zugemacht und unheimlich aggressiv agiert. Sie haben mit ganz einfachen Mitteln den Bayern ihre Grenzen aufgezeigt", sagte der ehemalige deutsche Nationalspieler.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.