17. Mai 2021 / 21:44 Uhr

Klose und Gerland weg, Schreuder im Anflug? So plant Nagelsmann seinen Bayern-Stab

Klose und Gerland weg, Schreuder im Anflug? So plant Nagelsmann seinen Bayern-Stab

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Julian Nagelsmann wird auch den erweiterten Trainer-Stab beim FC Bayern verändern.
Julian Nagelsmann wird auch den erweiterten Trainer-Stab beim FC Bayern verändern. © Getty Images/IMAGO/Alterphotos/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Julian Nagelsmann wird als neuer Trainer beim FC Bayern auch den Stab umkrempeln. Die Co-Trainer Miroslav Klose und Hermann Gerland werden gehen. Alfred Schreuder soll als neuer Assistent vom FC Barcelona kommen. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige

Mit Hansi Flick verlässt nach dem Abgang von Giovanni Trapattoni 1998 erst der zweite Cheftrainer den FC Bayern München vor Ablauf seines Vertrages. Und mit dem Erfolgscoach gehen auch seine Assistenten. Miroslav Klose (42), Hermann Gerland (66) und Danny Röhl (32), seit August 2019 im Team und vom Videoanalysten zum Co-Trainer aufgestiegen.

Anzeige

Der ehemalige Weltklassestürmer Klose, dessen Vertrag nach zwei Jahren endet, wird wohl bald seinen Vertrauten Flick im Trainerstab der Nationalmannschaft unterstützen. Mit dem Abschied von Gerland (Spitzname "der Tiger") endet trotz des bis 2022 datierten Vertrages demnächst eine Ära beim FC Bayern: Nach insgesamt 25 Jahren im Klub, in denen er in mehreren Positionen im Nachwuchs- und Profibereich gedient hat, will sich Gerland, für den der künftige Bayern-Trainer Julian Nagelsmann angeblich keine Verwendung hat, eine neue Aufgabe suchen – in einem anderen Verein. Ruhestand? Nicht mit Gerland! Doch wie sieht der Stab des neuen Bayern-Trainers Nagelsmann dann aus? Der SPORTBUZZER zeigt, wie sich der Meister hier aufstellen will.

Torwart-Trainer Toni Tapalovic (40): Der Vertraute von Welttorhüter Manuel Neuer, der schon beim FC Schalke mit seinem Kumpel zusammenarbeitete, soll wohl bleiben. Neuer hatte sich das bei seiner Vertragsverlängerung bis 2023 ausbedungen. Unter Flick war Tapalovic zum Co-Trainer aufgestiegen, mit dem er sich auf der Bank beriet (Klose saß stets oben auf der Tribüne und teilte Flick seine Eindrücke zur Halbzeit in der Kabine mit). Neuer erklärte die Zusammenarbeit mit Tapalovic, mit dem er gerne gemeinsam Urlaub machte: "Am Spieltag selbst gehen Toni und ich dann jeden Spieler, der im Abschlusstraining des Gegners dabei war, noch einmal ganz detailliert durch. Und sollte sich kurz vor dem Anpfiff die Aufstellung noch einmal ändern, reagieren wir auch darauf, indem wir uns noch einmal kurz zusammensetzen. Das ist über Jahre eingespielt."



Prof. Dr. Holger Broich (46): Einst von Jupp Heynckes ("Holger ist Gold wert, einer meiner wichtigsten Mitarbeiter") beim FC Bayern integriert, leitet Broich die Abteilung Fitness, sein offizieller Titel: Wissenschaftlicher Leiter & Leiter Fitness. Seit 2014 ist der gebürtige Meppener im Verein, zuvor arbeitete er unter Heynckes bei Bayer Leverkusen (2003–2014). Broich soll wohl bleiben, da er mit den Physiotherapeuten und den Mannschaftsärzten bestens eingespielt ist.

Benjamin Glück (35): Der Videoanalyst ist ein enger Vertrauter von Nagelsmann und wechselt mit ihm von RB Leipzig nach München. Passt ja, denn Glück ist gebürtiger Erdinger (bei München). Er stieß einst über ein Praktikum zur TSG Hoffenheim, wo er Nagelsmann kennenlernte. Der sagte nach der Bekanntgabe seines Wechsels für rund 25 Millionen Ablöse von Vize-Meister RB: "Die beiden, die mit mir schon hierhergezogen sind, werden dann auch wieder packen und weiterziehen." Mit die beiden meinte er Glück und seinen bisherigen Teammanager und engen Vertrauten Timmo Hardung. Doch dieser wechselt wohl mit RB-Sportdirektor Markus Krösche zu Eintracht Frankfurt.

Schreuder Favorit auf Co-Trainer-Posten

Kathleen Krüger (36): Da Bayerns langjährige Team-Managerin – ab Mai in Mutterschutz – spätestens zur Rückrunde 2021/22 zurückkehren möchte und bis dahin vertreten wird, ist dieser Job an der Säbener Straße ohnehin nicht verfügbar. Wie schon unter Pep Guardiola war Krüger, eine ehemalige Bundesligaspielerin beim FC Bayern, Flicks absolute Vertrauensperson rund ums Team. Die Kernaufgaben: jedwede Logistik der Mannschaft, Hotel-Planungen, Trainingslager, Reisen, zuletzt Umsetzung der Corona-Maßnahmen. Sie ist Mitglied der Whatsapp-Gruppe der Mannschaft.

Noch offen, der "erste Co-Trainer": Alfred Schreuder (48) ist der Favorit. Nagelsmann will den Niederländer von einem Wechsel vom FC Barcelona zum deutschen Rekordmeister überzeugen. Bei der TSG Hoffenheim arbeitete die beiden bereits zusammen. Schreuder ist aktuell Assistent seines Landsmannes Ronald Koeman in Spanien. Ab Sommer 2019 fungierte Schreuder in Hoffenheim für eine Saison als Cheftrainer, heuerte als Nachfolger von Nagelsmann an. Die Alternativen zu Schreuder lauten Dino Toppmöller oder Xaver Zembrod. Letztere arbeiteten aktuell noch für RB, ob sie eine Freigabe erhalten, steht noch nicht fest.