19. März 2019 / 18:39 Uhr

Bericht: FC Bayern reicht Angebot für Nicolas Pépé ein - Rekord-Ablöse verdoppelt?

Bericht: FC Bayern reicht Angebot für Nicolas Pépé ein - Rekord-Ablöse verdoppelt?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München soll sich laut einem französischen Medienbericht in Verhandlungen mit Frankreich-Juwel Nicolas Pépé befinden.
Der FC Bayern München soll sich laut einem französischen Medienbericht in Verhandlungen mit Frankreich-Juwel Nicolas Pépé befinden. © imago/PanoramiC
Anzeige

Der FC Bayern München macht auf dem Transfermarkt offenbar Ernst. Nach Informationen von "beIN Sports" hat der deutsche Meister ein bahnbrechendes Angebot für Lille-Superstar Nicolas Pépé abgegeben.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München sorgt auf dem Transfermarkt offenbar für das nächste Ausrufezeichen. Nach Informationen von TV-Sender BeIN Sports France hat der deutsche Rekordmeister ein offizielles Angebot in Höhe von 80 Millionen Euro für Superstar Nicolas Pépé vom OSC Lille eingereicht. Wenn die Offerte Erfolg hat, würde Pépé nicht nur der neue Rekordzugang des FCB sein - die Münchner würden ihren bisherigen Spitzenwert (41,5 Mio. für Corentin Tolisso) fast verdoppeln!

Pépé ist der aktuell wohl beste Spieler der Ligue 1, der nicht bei Paris Saint-Germain spielt. Sein Marktwert wird auf 40 Millionen Euro taxiert. In der laufenden Saison erzielte er in 29 Spielen 17 Tore und bereitete zehn weitere Treffer vor. Damit war er an 60 Prozent aller Lille-Treffer in der französischen Liga beteiligt und hat großen Anteil daran, dass die Nord-Franzosen Tabellenzweiter sind.

Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars

Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! Zur Galerie
Goretzka, Lewandowski & Co. - Das sind die Vertragslaufzeiten der Bayern-Stars! ©
Anzeige

Wechsel zum FCB? Pépé: "Meine Berater kümmern sich"

Der 23-Jährige hatte seine Zukunft zuletzt offen gelassen, obwohl er noch bis 2022 in Lille unter Vertrag steht. Er selbst habe noch keinen Kontakt zum FC Bayern gehabt. "Meine Berater kümmern sich um die Angelegenheiten", sagte Pépé bei Canal+ und ergänzte: "Wenn der Moment gekommen ist, werde ich meine Entscheidung treffen." Neben dem FCB, der auf der Suche nach einer Alternative zu Wunschspieler Callum Hudson-Odoi ist (der wohl bei Chelsea bleibt), sollen auch Real Madrid und PSG am Ivorer interessiert sein.

Mehr zum FC Bayern

Der FCB wird seit Wochen mit Pépé in Verbindung gebracht. Die Münchner sollen ihn bereits mehrfach beobachtet haben. Ex-Schalke-Manager Christian Heidel, der sich auch um Pépé bemüht haben soll, sagte der Sport Bild unlängst: "Pépé gehört zu einer Gruppe von Spielern, die für die ganz großen Klubs infrage kommen.“

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt