26. Januar 2022 / 13:09 Uhr

Bestätigt: Niklas Süle und der FC Bayern trennen sich im Sommer

Bestätigt: Niklas Süle und der FC Bayern trennen sich im Sommer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niklas Süle wird den FC Bayern im Sommer ablösefrei verlassen.
Niklas Süle wird den FC Bayern im Sommer ablösefrei verlassen. © Getty
Anzeige

Niklas Süle und der FC Bayern München gehen nach der laufenden Saison getrennte Wege. Das bestätigte der deutsche Rekordmeister am Dienstag. Der 26-Jährige verlässt die Münchener damit nach Ablauf seines Vertrags ablösefrei.

Nationalspieler Niklas Süle wird seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern und den Verein am Saisonende verlassen. Das bestätigte der Klub am Mittwoch. "Die Verhandlungen mit Niklas haben sich eine sehr lange Zeit hingezogen. Wir haben ihm ein Angebot gemacht, dieses hat er nicht angenommen", sagte Klubchef Oliver Kahn auf einer Pressekonferenz. Dies sein in diesem Geschäft ein "normaler" Vorgang.

Anzeige

Süle war im Sommer 2017 für rund 20 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zu den Münchnern gewechselt. Wie schon bei David Alaba (Real Madrid), Jérôme Boateng (Olympique Lyon) und Javi Martínez (Qatar SC) kassieren die Bayern auch für Süle keine Ablöse. Wohin es den Innenverteidiger zieht, ist offen. Zuletzt war er vor allem mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht worden.

Als Nachfolger Süles sind bereits mehrere Profis bei den Münchnern im Gespräch. Vor allem Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach und das Chelsea-Duo Antonio Rüdiger werden als potenzielle Zugänge gehandelt. Vorteil des Trios: Auch die Verträge dieser Profis enden im Sommer - sie sind dann folglich wie Süle ablösefrei auf dem Markt. Gleiches gilt für Ginters Gladbacher Klubkollegen Denis Zakaria, mit dem die Bayern nach Angaben der Sport Bild bereits "konkrete Gespräche" über einen Wechsel geführt haben. Der Schweizer Nationalspieler könnte Süles Position in der Innenverteidigung einnehmen aber auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden.

Anzeige

Zuletzt hatte der FC Bayern mehrere Verträge von Spielern aus der Generation Süle verlängert. Nach den Vertragsverlängerungen mit Joshua Kimmich (26 Jahre/Vertrag bis 2025), Leon Goretzka (26/2026) und Kingsley Coman (25/2027) wird auch eine Ausdehnung der Zusammenarbeit mit Serge Gnabry (26) erwartet. Sein Vertrag läuft im Sommer 2023 aus, der von Corentin Tolisso (27) wie der von Süle bereits nach dieser Saison. Die Zukunft des französischen Weltmeisters ist offen.