07. Oktober 2018 / 14:01 Uhr

Statistik-Vergleich von van Gaal bis Ancelotti: Wie schlecht sind die Kovac-Bayern wirklich?

Statistik-Vergleich von van Gaal bis Ancelotti: Wie schlecht sind die Kovac-Bayern wirklich?

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Louis van Gaal und Niko Kovac begrüßten sich beim Spiel des FC Bayern gegen Ajax Amsterdam. Wie sieht die Start-Bilanz der FCB-Trainer der vergangenen zehn Jahre aus?
Louis van Gaal und Niko Kovac begrüßten sich beim Spiel des FC Bayern gegen Ajax Amsterdam. Wie sieht die Start-Bilanz der FCB-Trainer der vergangenen zehn Jahre aus? © 2018 Getty Images
Anzeige

Das 0:3 gegen Borussia Mönchengladbach war für den FC Bayern das vierte Pflichtspiel in Folge ohne Sieg. Doch wie schlecht ist der Saisonstart mit 13 Punkten und Tabellenplatz fünf im historischen Vergleich wirklich? 

Anzeige
Anzeige

Die Krise des FC Bayern unter Trainer Niko Kovac ist vorläufig am Tiefpunkt angelangt. Die Bilanz aus den ersten sieben Bundesliga-Spielen: vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen – nur Platz fünf!

Zwei Liga-Spiele in Folge ohne eigenes Tor

Zuletzt setzte es zwei Liga-Pleiten in Folge, auf das 0:2 bei Hertha BSC folgte nun das deutliche 0:3 gegen Gladbach. Zum letzten Mal unterlag der Rekordmeister vor vier Jahren in dieser Höhe und ohne eigenes Tor in der heimischen Allianz-Arena – am 30. Spieltag der Saison 2013/14 gegen die andere Borussia aus Dortmund.

Mehr zur Bayern-Krise

Wettbewerbsübergreifend wartet der FCB schon seit vier Partien auf einen Sieg, erzielte dabei nur zwei Tore und musste acht Gegentore hinnehmen. Diese Werte unterstreichen die Krise der Bayern.

Doch wann standen die Münchner zuletzt so schlecht da wie zu Beginn dieser Saison? Der SPORTBUZZER schaut in die Historie.

Schlechtester Saisonstart seit 2010

Schlechter als in dieser Saison startete der FC Bayern zuletzt vor acht Jahren. In der Saison 2010/11 stand der Serienmeister nach sieben Bundesliga-Spielen mit acht Punkten auf Rang zwölf. Unter Louis van Gaal setzte es drei Niederlagen, es gelangen lediglich zwei Siege und zwei Unentschieden.

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zur Pleite gegen Gladbach

Manuel Neuer – Note 4: Bekam nur wenige Torschüsse auf seinen Kasten. Beim 0:1 tauchte der FCB-Kapitän zu langsam ins Eck. Sechs Minuten später war der 32-Jährige beim platzierten Schuss von Stindl ohne Chance. Auch beim 0:3 machtlos. Zur Galerie
Manuel Neuer – Note 4: Bekam nur wenige Torschüsse auf seinen Kasten. Beim 0:1 tauchte der FCB-Kapitän zu langsam ins Eck. Sechs Minuten später war der 32-Jährige beim platzierten Schuss von Stindl ohne Chance. Auch beim 0:3 machtlos. ©
Anzeige

Nach einem 0:2 gegen den BVB am siebten Spieltag gelang dem Team unter dem niederländischen Coach noch die zwischenzeitliche Wende, doch sechs Monate später musste van Gaal gehen. Sein Landsmann Andries Jonker rettete immerhin noch Platz drei und die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation.

Krisen-Spielzeiten 2008/09 und 2009/10

Auch in den Spielzeiten 2009/10 unter Louis van Gaal (elf Punkte, Platz sieben nach sieben Spielen) und 2008/09 unter Jürgen Klinsmann (neun Punkte, Platz elf nach sieben Spielen) starteten die Bayern schwach.

2009 warf der Klub Klinsmann im Frühsommer raus, Jupp Heynckes übernahm fünf Spieltage vor Schluss und führte den FCB noch zum Meistertitel.

2010 hielt die Bayern-Führung bis zum Saison-Ende an van Gaal fest, es reichte aber nur zu Platz zwei hinter dem BVB.

Mehr zur Bayern-Krise

Längste Pleitenserie in der Liga seit 2015

Mehr als zwei Liga-Niederlagen in Serie erlebte der FC Bayern zuletzt im Mai 2015. Auch vor drei Jahren gelang den Münchnern unter Pep Guardiola in zwei Begegnungen am Stück kein eigener Treffer (0:2 gegen Bayer Leverkusen, 0:1 gegen den FC Augsburg), anschließend verlor der Rekordmeister noch 1:2 gegen den SC Freiburg.

In Liga, DFB-Pokal und Champions League kassierte der FCB sogar fünf Pleiten in Serie. Damals stand der FCB schon als Meister fest, enttäuschte allerdings mit Niederlagen gegen Dortmund im Pokal und den FC Barcelona in der Königsklasse und verspielte so in der Endphase der Saison 2014/15 die Chancen auf das Triple.

Guardiola überstand den Sommer als Bayern-Coach, entschied sich im Folgejahr dann dafür, seinen auslaufenden Vertrag nicht über den Sommer 2016 hinaus zu verlängern.

Internationale Pressestimmen zum Debakel des FC Bayern gegen Gladbach

Die italienische Tuttosport schreibt von einer schwarzen Krise und befindet bereits, dass Niko Kovac wackelt Zur Galerie
Die italienische "Tuttosport" schreibt von einer "schwarzen Krise" und befindet bereits, dass Niko Kovac "wackelt" ©

Saisonstart: Die Bilanz der Bayern-Trainer seit 2008

SPORTBUZZER wirft einen Blick in die vergangenen zehn Jahre und die ersten elf Pflichtspiele der sechs Trainer, die jeweils im Sommer ihre Arbeit als Bayern-Trainer aufgenommen haben. Dieser zeigt: Der Start von Kovac ist weder im Guten noch im Schlechten ein Rekord.

  • Jürgen Klinsmann (Saison 08/09): 5 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen
  • Louis van Gaal (Saison 09/10): 6 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen
  • Jupp Heynckes (Saison 11/12): 10 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage
  • Pep Guardiola (Saison 13/14): 9 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage
  • Carlo Ancelotti (Saison 16/17): 8 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen
  • Niko Kovac (Saison 18/19): 7 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen

#GABFAF-AKTION: Robben, van Persie, Lasogga, Jansen, Jarolim, de Jong & Co. - Trikot mit allen Autogrammen vom van-der-Vaart-Abschied hier gewinnen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt