23. Februar 2021 / 23:11 Uhr

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Achtelfinal-Hinspiel gegen Lazio Rom

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Achtelfinal-Hinspiel gegen Lazio Rom

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alle Spieler des FC Bayern gegen Lazio Rom in der Einzelkritik.
Alle Spieler des FC Bayern gegen Lazio Rom in der Einzelkritik. © IMAGO/Insidefoto
Anzeige

Der FC Bayern München steht bereits mit einem Bein im Viertelfinale der Champions League. Im Hinspiel gegen Lazio Rom zeigte der Rekordmeister eine Gala-Vorstellung. Der SPORTBUZZER hat alle Bayern-Spieler in der Einzelkritik mit Noten bewertet.

Anzeige

Kaum wird die Champions-League-Hymne wieder gespielt, fühlen sich die Profis des FC Bayern München angesprochen, zeigen ihr Titelverteidiger-Gesicht und damit ein ganz anderes als zuletzt in der Bundesliga. Fünf Punkte ließen die Sextuple-Gewinner in den beiden Partien gegen Arminia Bielefeld (3:3) und bei Eintracht Frankfurt (1:2) liegen, bei Lazio Rom sicherte man sich am Dienstagabend durch das 4:1 eine hervorragende Ausgangsposition für das Erreichen des Viertelfinals. Robert Lewandowski, Jamal Musiala und Leroy Sané trafen, Lazios Francesco Acerbi steuerte ein Eigentor bei.

Anzeige

Für den SPORTBUZZER hat Bayern-Reporter Patrick Strasser beim doch sehr einseitigen Königsklassen-Duell genau hingeschaut und alle Bayern-Spieler mit Noten bewertet. Wie hat sich das Bayern-Team um Youngster Musiala und Top-Torjäger Lewandowski in Rom geschlagen? Die Einzelkritik hier in der Bildergalerie!

FC Bayern in der Einzelkritik gegen Lazio Rom

Alle Spieler des FC Bayern gegen Lazio Rom in der Einzelkritik. Zur Galerie
Alle Spieler des FC Bayern gegen Lazio Rom in der Einzelkritik. ©

Nach dem vorletzten Spiel des Monats hier das kommende Programm des FC Bayern, das sich wegen des frühen Ausscheidens im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel in Grenzen hält, im Überblick: Vier Tage nach dem Champions-League-Duell empfangen die Bayern den abstiegsgefährdeten 1. FC Köln zum Heimspiel in der Bundesliga. Dann bekommt die Flick-Elf eine volle Woche Pause – bis es dann zum Bundesliga-Klassiker gegen Borussia Dortmund in München kommt (6. März). Die darauf folgenden Gegner heißen Werder Bremen (13. März), erneut Lazio im CL-Rückspiel (17. März) und dann VfB Stuttgart im Heimspiel (20. März) zum Monatsausklang, da danach die erste Länderspiel-Pause des Jahres ansteht.