20. Februar 2021 / 17:39 Uhr

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zur Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zur Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alle Spieler des FC Bayern in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt.
Alle Spieler des FC Bayern in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Jan Huebner/Pool
Anzeige

Der FC Bayern München hat eine überraschende Niederlage gegen Eintracht Frankfurt einstecken müssen. Der SPORTBUZZER hat alle Spieler mit Noten in der Einzelkritik bewertet.

Anzeige

Der FC Bayern München unterliegt in einem intensiven, leidenschaftlich geführten Spiel bei Eintracht Frankfurt mit 1:2. Nach den Treffern von Daichi Kamada (12.) und einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck des überragenden Amin Younes (31.) hätten die Gastgeber ihre Führung ausbauen müssen, ein 1:5-Debakel der Bayern wie im November 2019 schien möglich. Nach der Pause drehte der Meister zornig auf, kam nach hervorragender Vorarbeit von Leroy Sané zum 1:2 durch Robert Lewandowski (53.), der seinen 26. Liga-Saisontreffer erzielte. Bayerns dritte Saisonniederlage.

Anzeige

Bayern-Reporter Patrick Strasser hat sich das Spiel für den SPORTBUZZER genau angeschaut und die FCB-Spieler bewertet. Die Noten der FC-Bayern-Stars um Robert Lewandowski und Manuel Neuer findet ihr hier in der Einzelkritik als Bildergalerie!

FC Bayern in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt

Alle Spieler des FC Bayern in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt. Zur Galerie
Alle Spieler des FC Bayern in der Einzelkritik gegen Eintracht Frankfurt. ©

Ein Blick auf das kommende (März-)Programm des FC Bayern, das sich wegen des frühen Ausscheidens im DFB-Pokal gegen Holstein Kiel in Grenzen hält: Zunächst geht es für den FCB in der Champions League weiter. Am Dienstag müssen die Münchner zum italienischen Topklub Lazio Rom reisen, vier Tage später empfangen die Bayern den 1. FC Köln zum Heimspiel in der Bundesliga. Dann bekommt die Flick-Elf eine Woche Pause – bis es dann zum Bundesliga-Klassiker gegen Borussia Dortmund in München kommt (6. März). Die darauf folgenden Gegner heißen Werder Bremen (13. März), erneut Lazio im CL-Rückspiel (17. März) und dann VfB Stuttgart im Heimspiel (20. März) zum Monatsausklang, da danach die erste Länderspiel-Pause des Jahres ansteht.