22. Januar 2020 / 15:32 Uhr

Bayern-Sportdirektor Salihamidzic erklärt Transfer von Odriozola - Debüt schon gegen Schalke?

Bayern-Sportdirektor Salihamidzic erklärt Transfer von Odriozola - Debüt schon gegen Schalke?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Alvaro Odriozola (l.) ist der erste Winter-Neuzugang von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic (r.).
Alvaro Odriozola (l.) ist der erste Winter-Neuzugang von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic (r.). © Getty Images/Montage
Anzeige

Alvaro Odriozola soll die Defensiv-Probleme beim FC Bayern lösen. Der Spanier kommt auf Leihbasis von Real Madrid für die Rückrunde. Laut Sportdirektor Hasan Salihamdzic verfügt der Neuzugang über "hohes Tempo und eine gute Technik". Odriozola gibt sich trotz seiner mangelnden Spielpraxis selbstbewusst - und will schon gegen Schalke auflaufen.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern hat mit Alvaro Odriozola seinen ersten Winter-Transfer getätigt und den Spanier auf Leihbasis für die Rückrunde von Real Madrid verpflichtet. Bei der offiziellen Vorstellung des 24-Jährigen beim deutschen Rekordmeister hat sich Sportdirektor Hasan Salihamidzic glücklich über die Verpflichtung des Rechtsverteidigers geäußert. "Er ist ein Spieler, der die Rechtsverteidigerposition auf seine Art und Weise interpretiert. Er kann 90 Minuten hohes Tempo gehen. Zwar hat er zuletzt nicht viel gespielt, aber dass ist gut für uns, sonst hätten wir ihn gar nicht bekommen können", sagte er. Auch Trainer Hansi Flick, der aufgrund der angespannten Personalsituation in der Defensive Neuzugänge gefordert hatte, sei über die Verpflichtung des Spaniers glücklich, so Salihamidzic.

Obwohl Odriozola bei Real zuletzt nur sehr sporadisch zum Einsatz kam, traut Salihamdizic dem Neuzugang zu, sich schnell ins Team zu spielen. "Er wurde in Spanien ausgebildet. Er verfügt über ein hohes Tempo und eine gute Technik. Zudem ist er topfit und kann gleich von Anfang an für uns spielen. Wir trainieren sehr intensiv, wenn ihm irgendetwas fehlt, werden wir es schnell aufarbeiten können." Auf die Frage, ob nach der Odriozola-Verpflichtung noch weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt geplant seien, gab sich Salihamidzic zurückhaltend. "Der Transfermarkt ist noch offen. Wir halten uns alle Optionen offen, sind aber froh, dass wir nun Alvaro präsentieren können", sagte er.

Odriozola will gegen Schalke auflaufen: "Ich bin bereit zu spielen"

Der Neuzugang selbst freut sich auf die Zeit beim FC Bayern und hofft, schon gegen Schalke am Samstag Spielpraxis zu sammeln. "Ich bin bereit zu spielen. Ich weiß, dass der Anspruch beim FC Bayern sehr hoch ist. Ich habe nicht viel gespielt in der letzten Zeit, aber ich denke schon an das Spiel gegen Schalke. Ich hoffe, dass ich da auch auflaufen kann", so der 24-Jährige. Vor dem Wechsel zum FC Bayern holte er sich Rat bei seinen spanischen Landsmännern Javi Martinez und Xabi Alonso. "Sie haben mir München empfohlen. Sie sagten, dass München eine schöne Stadt ist und Bayern ein toller Verein".

Mehr vom SPORTBUZZER

Odriozola: "Mein erster Eindruck ist exzellent"

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Vor der Pressekonferenz hatte der Neuzugang bereits am Training der Mannschaft teilgenommen. "Wir haben viele Spanier im Team. Mein erster Eindruck ist exzellent. Toni Kroos hat mir auch vorher erzählt, wie toll es hier ist. Ich könnte nicht glücklicher sein. Wir werden hier sehr viel Spaß haben", so der Spanier. Vor seiner Zeit bei Real Madrid spielte er für Real Sociedad in der spanischen Liga. Bis vor vier Jahren war er noch offensiver Mittelfeldspieler, jetzt sehe er sich aber selbst als Verteidiger. Vertraglich ist der Spanier nur bis Sommer an die Bayern gebunden, seine Zukunft danach ist noch offen. Medienberichten zufolge soll Bayern sich keine Kaufoption gesichert haben. "Das was zählt ist heute. Jetzt bin ich Spieler von Bayern, hier will ich alles geben. Ich konzentriere mich nur auf das Hier und Jetzt", so Odriozola.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt