31. Juli 2020 / 17:59 Uhr

FC Bayern fit für Champions League: Gnabry schießt FCB zum Testspiel-Sieg gegen Marseille

FC Bayern fit für Champions League: Gnabry schießt FCB zum Testspiel-Sieg gegen Marseille

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München hat das Testspiel gegen Olympique Marseille gewonnen.
Der FC Bayern München hat das Testspiel gegen Olympique Marseille gewonnen. © Pressefoto Ulmer/Pool
Anzeige

Der FC Bayern München hat sich gut eine Woche vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea in guter Form präsentiert. Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick gewann das Testspiel gegen den französischen Erstligisten Olympique Marseille ungefährdet mit 1:0.

Anzeige

Der knapp zweiwöchige Sommerurlaub nach dem DFB-Pokal-Sieg Anfang Juli hat den Profis des FC Bayern München offensichtlich nicht geschadet. Der Rekordmeister präsentierte sich am Freitagnachmittag im Testspiel auf dem Bayern-Campus gegen Olympique Marseille in guter Form - und setzte sich dank des Treffers von Nationalspieler Serge Gnabry mit 1:0 gegen französischen Erstligisten durch. "Wir hatten erst eine Woche Training nach der Bundesliga-Pause. Es ist ein erstaunlich hohes Niveau", lobte Vorstandsmitglied Oliver Kahn in der Halbzeitpause des Spiels bei MagentaSport, wo das Spiel auch live und kostenlos übertragen wurde, sein Team.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Bayern waren knapp eine Woche vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea (Hinspiel: 3:0) die klar bessere und aktivere Mannschaft. Gnabry netzte nach überragendem Solo in der 19. Minute zum Siegtreffer ein. Der Flügelstürmer narrte unter den Augen der Neuzugänge Leroy Sané, Tanguy Nianzou und Alexander Nübel, die das Spiel von der Tribüne aus verfolgten und nicht zum Einsatz kamen, die komplette Hintermannschaft der Franzosen mit mehreren angetäuschten Schüssen. "Man sieht einfach, welche Qualität er am Ball hat", schwärmte Kahn.

FC Bayern gegen Olympique Marseille: MagentaSport präsentiert die Highlights

Niklas Süle gibt Comeback in der Innenverteidigung beim FC Bayern

Das Ergebnis gegen die Franzosen, die nach dem Saisonabbruch in der Ligue 1 noch kein Spiel absolviert hatten, hätte noch höher ausfallen können: Thomas Müller (45.) per Lupfer und Alphonso Davies (45.+2) hatten kurz vor der Pause das 2:0 auf dem Fuß. Nach der Pause verflachte das Spiel aufgrund der vielen Wechsel allerdings zunehmend. Stürmer-Star Robert Lewandowski enttäuschte, Corentin Tolisso und Kingsley Coman betrieben nach ihren Einwechslungen mit starken Angriffs-Aktionen Werbung in eigener Sache.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Für die Bayern-Fans erfreulich: In der 61. Minute gab Niklas Süle nach langer Verletzungspause sein Comeback für den FCB. Flick wechselte den Nationalspieler in der 61. Minute für Jerome Boateng ein. Für Süle war es sein erster Einsatz seit Oktober 2019 als sich der 24-Jährige einen Kreuzbandriss zuzog.

Aufstellung FC Bayern: Neuer (61. Ulreich), Davies (61. Arrey-Mbi), Alaba (46. Hernandez), Boateng (61. Süle), Kimmich (61. Odriozola), Thiago (61. Martinez), Goretzka (46. Tolisso), Perisic (46. Coman), Gnabry (61. Cuisance), Müller (46. Coutinho), Lewandowski (72. Zirkzee).