07. August 2019 / 21:56 Uhr

FC Bayern: Trainer-Legende Hitzfeld schlägt Transfer-Alarm - Leroy Sané allein reicht nicht

FC Bayern: Trainer-Legende Hitzfeld schlägt Transfer-Alarm - Leroy Sané allein reicht nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld fordert den FC Bayern München zu einem Transfer von Leroy Sané auf - doch die Verpflichtung des ManCity-Stars reiche noch nicht aus.
Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld fordert den FC Bayern München zu einem Transfer von Leroy Sané auf - doch die Verpflichtung des ManCity-Stars reiche noch nicht aus. © imago images / Xinhua / MB Media Solutions
Anzeige

Wenn jemand weiß, wie man als Trainer des FC Bayern München Meister und Champions-League-Sieger wird - dann er: Ottmar Hitzfeld. In einem Interview mit dem Online-Portal "web.de" schlägt die Bayern-Legende allerdings nun Transfer-Alarm. Selbst ein Wechsel von Leroy Sané würde allein nicht genügen.

Anzeige

Der FC Bayern München und die Sommer-Transfers: Ein leidiges Thema in dieser Vorbereitung auf die neue Saison. Während FCB-Stürmer Robert Lewandowski wiederholt weitere Sommer-Neuzugänge von den Bayern-Bossen gefordert hat, pflichtet ihm nun Trainer Legende Ottmar Hitzfeld bei - und schlägt Transfer-Alarm.

Anzeige

Die Zu- und Abgänge des FC Bayern im Sommer 2019

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©

Ottmar Hitzfeld rät FC Bayern zu Sané-Transfer - und mehr: "Brauchen sehr viel Qualität"

Nach den Abgängen von Arjen Robben und Franck Ribéry bräuchte der deutsche Rekordmeister Alternativen: "Kingsley Coman und Serge Gnabry alleine reichen nicht“, sagte Hitzfeld im Interview mit web.de. Auch mit einem Transfer von Leroy Sané alleine sei es nicht getan. "Die Bayern brauchen nicht nur einen Transfer, sondern sehr viel Qualität", meinte der 70-Jährige.

Mehr zu Leroy Sané

Doch wird es überhaupt zu einem Transfer von Manchester-City-Star Sané kommen? Der Bayern-Wunschspieler hat sich laut einem Bericht der Bild beim Supercup-Sieg von ManCity am Sonntag gegen den FC Liverpool deutlich schwerer am Knie verletzt als vorher befürchtet. Sogar eine OP und ein langer Ausfall des 23 Jahre alten deutschen Nationalspielers droht. Dabei ist der Wechsel von Sané zum FC Bayern laut Hitzfeld ein Muss. "Die Bayern brauchen Leroy Sané", so Hitzfeld. Vorweisen kann der FCB bislang nur die Sommer-Transfers von Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Fiete Arp.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Hitzfeld fordert Bayern-Transfers: "Bedeutet, dass es für den Verein teuer wird"

Für Hitzfeld, mit dem die Münchner 2001 die Champions League und fünf Meister-Titel in der Bundesliga gewannen, ist klar, dass die Bayern bei einem Sané-Deal im dreistelligen Millionenbereich investieren müssen. "Den FC Bayern München zu verstärken, bedeutet, dass es für den Verein teuer wird", weiß der Trainer im Ruhestand. Manchester soll für Sané, der bei City noch einen Vertrag bis 30. Juni 2021 hat, angeblich eine Ablösesumme von 150 Millionen Euro fordern. Er wäre damit der teuerste Bundesliga-Transfer der Geschichte.

Aber ob Sané auch wirklich kommt? Laut Bild soll sich der FC Bayern bei einer längeren Ausfallzeit überlegen, ob ein Sané-Transfer tatsächlich sinn macht.

Hier abstimmen: Wechselt Leroy Sané trotz seiner Verletzung zum FC Bayern?

Mehr anzeigen