15. Januar 2020 / 07:47 Uhr

Bericht: FC Bayern nimmt Paris-Verteidiger Meunier in den Fokus - Boateng-Abgang vom Tisch

Bericht: FC Bayern nimmt Paris-Verteidiger Meunier in den Fokus - Boateng-Abgang vom Tisch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern soll an Thomas Meunier (links) interessiert sein. Jerome Boateng soll bis mindestens zum Saisonende bleiben.
Der FC Bayern soll an Thomas Meunier (links) interessiert sein. Jerome Boateng soll bis mindestens zum Saisonende bleiben. © Getty Images/Montage
Anzeige

Der FC Bayern München könnte auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger bei Paris Saint-Germain fündig geworden sein. Offenbar beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister mit einer Verpflichtung von Thomas Meunier. Kein Thema mehr soll hingegen ein Winter-Abgang von Jerome Boateng sein.

Anzeige
Anzeige

Die Forderung von Hansi Flick war deutlich: Zwei neue Spieler für die Defensive und den offensiven Flügel will der Trainer des FC Bayern München schnellstmöglich im Kader verzeichnen. Auf einer Position könnte es jetzt eine Lösung geben. Rechtsverteidiger Thomas Meunier von Paris Saint-Germain soll laut Sport Bild in den Fokus des deutschen Rekordmeisters gerückt sein.

Mehr zum FC Bayern

Der Belgier besitzt beim Klub von Trainer Thomas Tuchel nur noch einen Vertrag bis Sommer 2020. Daher sei mit einer "geringen" Ablösesumme zu rechnen. Der Preis dürfte weit unter dem Marktwert liegen. Das Portal transfermarkt.de schätzt diesen aktuell auf 30 Millionen Euro. Der 28-Jährige war zuletzt beim französischen Top-Klub gesetzt und spielte in der Liga sechs Mal in Folge von Anfang an. Ein Verbleib des Verteidigers über den Sommer hinaus ist aber noch offen.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic sicherte Flick zuletzt "die volle Unterstützung des Vereins" zu. Für einen Transfer müssten aber sowohl der finanzielle Rahmen als auch die Qualität stimmen. "Unsere Mannschaft sinnvoll zu verstärken, ist nicht leicht. Außerdem ist der Transfermarkt im Winter dünn", sagte Salihamidzic. Der Sportdirektor sieht die Ziele des FC Bayern durch die derzeitige Personallage mit mehreren verletzten Spielern aber nicht in Gefahr. "In so einer Phase muss man besonders eng zusammenstehen und gemeinsam überlegen, was das Beste ist. Und oft ergeben sich dann Lösungen, die man nicht auf dem Zettel hatte."

25 für 2025: So könnte der Kader des FC Bayern in fünf Jahren aussehen

Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. Zur Galerie
Alexander Nübel, Kai Havertz und Joshua Zirkzee (v.l.) könnten im Bayern-Kader 2025 tragende Säulen sein. Der SPORTBUZZER stellt den möglichen FCB-Kader vor. ©
Anzeige

Meint Salihamidzic damit vielleicht eine mögliche Rückkehr von Rafinha? Der Brasilianer bot seine Dienste an und könnte sich einen sofortigen Transfer vorstellen. "Wenn Bayern Hilfe braucht, dann können sie mich anrufen", sagte der 34-Jährige gegenüber der Sport Bild. Kein Thema mehr soll hingegen ein Winter-Abgang von Jerome Boateng sein. Offenbar soll der Verteidiger aufgrund der engen Personalsituation mindestens bis zum Sommer in München bleiben. Zuletzt zeigte der AC Mailand Interesse am Weltmeister von 2014.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN