20. Juli 2021 / 10:16 Uhr

Bayern-Präsident Hainer schwärmt von Nagelsmann: So sorgt der Trainer für "Aufbruchstimmung"

Bayern-Präsident Hainer schwärmt von Nagelsmann: So sorgt der Trainer für "Aufbruchstimmung"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Präsident Herbert Hainer ist von Julian Nagelsmann begeistert.
Bayern-Präsident Herbert Hainer ist von Julian Nagelsmann begeistert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Als neuer Trainer des FC Bayern muss sich Julian Nagelsmann erst noch beweisen. Dennoch lobt Klub-Präsident Herbert Hainer den 33-Jährigen schon jetzt in höchsten Tönen. Nagelsmann habe Aufbruchstimmung an die Säbener Straße gebracht.

Anzeige

Seit rund drei Wochen ist Julian Nagelsmann als Trainer des FC Bayern im Amt. Noch läuft die Vorbereitung im ersten Gang, die EM-Fahrer sind noch bis nächste Woche im Urlaub. Und auch das erste Testspiel gegen den 1. FC Köln ging daneben (2:3). Dennoch hat der 33-Jährige bereits einen bleibenden Eindruck bei Bayern-Präsident Herbert Hainer hinterlassen: "Hansi Flick hat auch ein sehr gutes Training gemacht, sonst hätten wir mit ihm nicht sieben Titel gewonnen. Aber was ich bei Julian Nagelsmann sehe: Er macht ein sehr flexibles Training", schwärmte er in einem Interview mit der tz und dem Münchner Merkur. "Aktuell herrscht hier bei uns an der Säbener Straße eine absolute Aufbruchstimmung, Julian bringt einen unglaublichen Spirit rein."

Anzeige

"Ich finde Julian Nagelsmann als Trainer wirklich herausragend. Er ist einer der gefragtesten Trainer in ganz Europa", sagte Hainer und stellte Nagelsmanns Qualitäten heraus: "Er hat auf der einen Seite dieses Spitzbübische, auf der anderen Seite aber auch das Professionelle und Respektvolle. Er weiß genau, wie er mit wem umgehen kann." Gefallen habe ihm auch, dass Nagelsmann klargestellt hatte, dass allein der Verein über Transfers entscheide.

Die Idee zur Verpflichtung des Trainers aus Leipzig (für 25 Millionen Euro Ablöse) sei indes nicht erst gekommen, als Hansi Flick im Sommer trotz laufenden Vertrags seinen Abschiedswunsch erklärte: "Wir hatten Julian schon lange auf dem Radar", schilderte Hainer. "Durch den Abgang von Hansi Flick haben wir jetzt schneller zusammengefunden als gedacht. Julian hat selbst immer gesagt: 'Irgendwann lande ich beim FC Bayern München.' Und jetzt hat sich die Gelegenheit ergeben. Wir haben uns gesagt: Wenn jetzt die Chance da ist, Julian zu verpflichten, dann machen wir das auch."

Viel Anlaufzeit will man dem Trainer aber nicht einräumen: "Überhaupt keine Frage: Das nächste Ziel ist die zehnte deutsche Meisterschaft in Folge", versicherte Hainer. Er sei aber überzeugt, dass Nagelsmann mit dieser Erwartungshaltung umgehen könne: "Natürlich ist daher Druck da, aber mit dem kann Julian sicher gut umgehen", glaubt er.