27. Dezember 2018 / 08:41 Uhr

FC Bayern: Rafinha spricht von Abschied - "Es ist mein letztes Jahr"

FC Bayern: Rafinha spricht von Abschied - "Es ist mein letztes Jahr"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Rafinha hat seinen Abschied vom FC Bayern München angedeutet. 
Rafinha hat seinen Abschied vom FC Bayern München angedeutet.  © imago/DeFodi
Anzeige

Rechtsverteidiger Rafinha spielt seit dem Jahr 2005 in Deutschland. Erst für Schalke 04, seit 2011 für den FC Bayern. Im Sommer könnte für den Brasilianer Schluss mit Bundesliga-Fußball sein. 

Seit dem Jahr 2005 spielt Rafinha in Deutschland. Nur ein Jahr, in der Saison 2010/11, lief er in einem anderen europäischen Land auf (FC Genua/Italien). Doch so langsam scheint er sich von Deutschland verabschieden zu müssen - zumindest vom Bundesliga-Fußball.

Anzeige

"Mein Zyklus geht dem Ende entgegen"

"Mein Zyklus bei den Bayern geht dem Ende entgegen. Es gibt viele Dinge, die in den kommenden sechs Monaten passieren können, aber ich denke, es ist mein letztes Jahr", verkündete der 33-Jährige am Rande eines Prominentenspiels im brailianischen Uberlandia gegenüber SporTV.

Sein Kontrakt beim deutschen Rekordmeister läuft im kommenden Sommer aus. Der Verein peilt einen Umbruch im Team an.

Anzeige
Mehr zum FC Bayern

Für Rechtsverteidiger Rafinha ist dann auch eine Rückkehr in sein Heimatland "eine Möglichkeit". Bisher scheint er aber noch mit keinem anderen Verein verhandelt zu haben. "Aus Respekt vor den Bayern", betont Rafinha. Doch nicht nur ein Engagement in Brasilien steht im Raum.

Die meisten Siege nach 300 Einsätzen: Das sind die 10 größten Siegertypen der Bundesliga

Thomas Müller stellt auch Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm in den Schatten. Zur Galerie
Thomas Müller stellt auch Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm in den Schatten. ©

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Der Defensivspieler kann sich scheinbar auch vorstellen, noch einmal etwas ganz anderes zu machen. Interessenten scheint es genug zu geben. Laut eines Berichts des kicker sollen auch chinesische Vereine Interesse am Bayern-Star haben.

Der Bayern-Umbruch

Die Bayern selbst planen währenddessen schon neue Transfers, welche entweder bereits in der Winterpause oder aber im kommenden Sommer vollzogen werden sollen. Unter anderem werden dabei die Namen der Verteidiger Lucas Hernandez (Atlético Madrid), Matthjis de Ligt (Ajax Amsterdam) und Benjamin Pavard (VfB Stuttgart) immer wieder genannt.