19. Dezember 2018 / 22:25 Uhr

Dank Ribéry: FC Bayern kann BVB-Patzer gegen Leipzig nutzen – Torfestival in Mainz

Dank Ribéry: FC Bayern kann BVB-Patzer gegen Leipzig nutzen – Torfestival in Mainz

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Der FC Bayern hat sich dank Franck Ribéry gegen RB Leipzig durchgesetzt.
Der FC Bayern hat sich dank Franck Ribéry gegen RB Leipzig durchgesetzt. © Getty
Anzeige

Bundesliga kompakt: Der FC Bayern München setzt sich gegen RB Leipzig durch und verkürzt den Rückstand auf Tabellenführer BVB auf sechs Punkte. Alle anderen Spiele enden unentschieden.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München hat den Patzer von Herbstmeister Borussia Dortmund in der Bundesliga dank eines späten Tores von Franck Ribéry doch noch genutzt. Der für den verletzten Serge Gnabry eingewechselte Franzose sorgte im letzten Heimspiel des Jahres gegen RB Leipzig für das verdiente 1:0 (0:0) für den FCB. 75.000 Zuschauer sahen am Mittwoch in der ausverkauften Arena kein mitreißendes, aber ein am Ende spannendes Topspiel – in dem Ribéry spät für den emotionalen Höhepunkt sorgte (83. Minute).

FC Bayern in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen RB Leipzig

Robert Lewandowski hatte es schwer gegen RB Leipzig.  Zur Galerie
Robert Lewandowski hatte es schwer gegen RB Leipzig.  ©
Anzeige

Leipzigs Stefan Ilsanker flog in der Nachspielzeit mit Rot nach einem Foul an Thiago noch vom Platz, der Münchner Renato Sanches musste im Anschluss wegen einer Tätlichkeit ebenfalls runter. Am Tag nach dem 1:2 des BVB bei Fortuna Düsseldorf konnten die Bayern den Rückstand auf die Dortmunder auf sechs Punkte verkürzen – der Kampf um die Meisterschaft verspricht für die Rückrunde große Spannung.

Alles zum frühen Spiel auf Schalke

„Wir wussten, was heute auf dem Spiel steht. Man hat dem Spiel die Wichtigkeit auch angemerkt, wir hätten gern etwas flüssiger gespielt. Doch wir hatten ganz klar die besseren Torchancen“, sagte Thomas Müller nach der Partie bei Sky. „Wir haben uns mit Ball nicht ganz so viel zugetraut, weil wir um die Stärken der Leipziger wissen. Doch wir haben das Ding gewonnen und sind wieder da.“ Franck Ribéry bekam vom Teamkollegen ein Sonderlob: „Das Tor hat er super gemacht – danke, Franck!“

Alles andere als zufrieden waren die Leipziger – allen voran Torjäger Timo Werner haderte mit der Niederlage. „Es ist heute viel schiefgelaufen“, erklärte der Nationalspieler. „Eine Rote Karte in München wird inzwischen zur Tradition für uns. Wir haben uns das natürlich nicht so vorgestellt, doch das war ein hart umkämpftes Spiel.“

DURCHKLICKEN: RB Leipzig bei den Bayern in der Einzelkritik

(1) Peter Gulacsi: In der ersten Halbzeit mit Gymnastik beschäftigt, in der zweiten ähnliches Bild. Note 2 Zur Galerie
(1) Peter Gulacsi: In der ersten Halbzeit mit Gymnastik beschäftigt, in der zweiten ähnliches Bild. Note 2 ©

1. FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 2:2

Trotz eines Doppelpacks von Torjäger Luka Jovic hat Eintracht Frankfurt auch im elften Anlauf den ersten Sieg beim 1. FSV Mainz 05 und damit eine perfekte Generalprobe für das Spiel des Jahres gegen Rekordchampion Bayern München mit Ex-Trainer Niko Kovac verpasst. Beim 2:2 (2:2) in einem rassigen Rhein-Main-Derby egalisierte der Serbe am Mittwochabend vor 30.805 Zuschauern mit seinen Saisontoren Nummer elf und zwölf (31. Minute, 45.+1) die zweimalige Mainzer Führung durch Robin Quaison (10., 36.). Mit 27 Punkten sind die Hessen vor dem Jahresfinale gegen die Bayern Tabellenfünfter. Mainz bleibt mit 20 Zählern im Mittelfeld der Bundesliga.

„Wir müssen noch einmal alles rausholen, um dementsprechend ein paar Punkte zu machen“, hatte Frankfurts Trainer Adi Hütter vor dem 24. Pflichtspiel in vier Monaten gefordert. Und die Eintracht leistete ihren Beitrag zu einem fulminanten und hitzigen Derby. Beide Mannschaften sorgten insbesondere im ersten Durchgang für ein hohes Tempo und erspielten sich einige Torraumszenen.

SC Freiburg – Hannover 96 1:1

Die Profis von Hannover 96 müssen weiter um ihren Weihnachtsurlaub bangen. Die abstiegsbedrohten Niedersachsen, die seit Oktober 2017 auf einen Auswärtssieg in der Bundesliga warten, kamen am Mittwoch nicht über ein 1:1 (1:1) beim SC Freiburg hinaus. Nur mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag könnte 96 noch die vier Punkte aus den letzten zwei Partien 2018 holen, die laut Trainer André Breitenreiter sicher für eine kleine Pause über die Feiertage reichen würden.

Mehr zum Hannover-Spiel in Freiburg

Luca Waldschmidt (3. Minute/Handelfmeter) hatte die Freiburger vor 23.500 Zuschauern früh in Führung gebracht. Anschließend kam Hannover durch Abwehrspieler Felipe (14.) zum verdienten Ausgleich. Der Zähler in Freiburg verhalf 96 immerhin zum Sprung auf den vorletzten Platz. Und immerhin dürfte Breitenreiter der engagierte Auftritt seiner Mannschaft deutlich besser gefallen haben als die Vorstellung zuletzt beim 0:4 gegen den FC Bayern.

Werder Bremen – TSG Hoffenheim 1:1

Werder Bremen hat im Duell mit 1899 Hoffenheim eine bessere Position im Kampf um die Plätze im Europapokal verpasst. In einem flotten Bundesliga-Duell trennte sich die beiden spielfreudigen Teams mit 1:1 (0:1). Vor 40.003 Zuschauern im Weserstadion brachte Leonardo Bittencourt die Gäste an seinem 25. Geburtstag in Führung (31.), Theodor Gebre Selassie glich für die Platzherren aus (57.).

Für die Gäste war es das fünfte Remis hintereinander. Bremen verpasste am Mittwochabend in einer starken zweiten Halbzeit die Chance, an den Kraichgauern vorbeizuziehen. In der Schlussphase ließ der eingewechselte Milot Rashica zwei große Chancen für die Gastgeber aus.

Schalke verabschiedet sich vom Bergbau: Emotionale Szenen vor S04-Spiel

Clemens Tönnies, Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender, steht vor dem Spiel hinter einer mit Kohle gefüllten Bergwerkslore. Am 21. Dezember wird im Ruhrgebiet die letzte Steinkohlezeche geschlossen. Zur Galerie
Clemens Tönnies, Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender, steht vor dem Spiel hinter einer mit Kohle gefüllten Bergwerkslore. Am 21. Dezember wird im Ruhrgebiet die letzte Steinkohlezeche geschlossen. ©

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt