09. Februar 2020 / 11:18 Uhr

Sturmtief "Sabine": FC Bayern gibt Entwarnung für Top-Spiel gegen RB Leipzig

Sturmtief "Sabine": FC Bayern gibt Entwarnung für Top-Spiel gegen RB Leipzig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig soll wie geplant ausgetragen werden. 
Das Bundesliga-Topspiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig soll wie geplant ausgetragen werden.  © imago images/Schiffmann
Anzeige

Im Gegensatz zum abgesagten Rheinderby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wird das Top-Spiel zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig am Sonntag wie geplant stattfinden. Das bestätigten die Münchner und der Deutsche Wetterdienst.

Anzeige
Anzeige

Nach der wetterbedingten Absage des eigentlich für Sonntagnachmittag (15.30 Uhr) geplanten Rheinderbys zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln hat der FC Bayern für das Top-Spiel am Abend (18 Uhr) gegen RB Leipzig Entwarnung gegeben. "#FCBRBL findet statt, da laut Wettervorhersage bis in die Nacht zum Montag in München und Umgebung keine starken Böen erwartet werden", teilte der Tabellenführer mit Blick auf die Partie gegen den Zweitplatzierten via Twitter mit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Im Süden Bayerns dürfte es am Abend noch keine Sturmlage geben, sagte auch ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Sonntag. Aus meteorologischer Sicht könne das Spiel problemlos stattfinden. Die Fanbetreuung des deutschen Rekordmeisters wies die Besucher aber darauf hin, dass es aufgrund des Orkantiefs "zu schweren Sturmböen und in der Folge zu Staus, Behinderungen, Zug- und Flugausfällen" kommen könne.

Rheinderby zwischen Gladbach und Köln abgesagt

Das Duell zwischen Gladbach und Köln war am frühen Sonntagmorgen hingegen abgesagt worden. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass eine sichere Abreise der Fans nicht gewährleistet werden könne. Zwar wird in dem Zeitfenster, in dem die Begegnung ausgetragen werden sollte, noch kein Unwetter erwartet, das Sturmtief soll jedoch unmittelbar danach durch die Region ziehen. Daher entschloss sich die gastgebende Borussia in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, der Feuerwehr, der Polizei und der DFL zu der Absage.

Mehr vom SPORTBUZZER

Wann das Spiel des Tabellen-Vierten gegen den Tabellen-13. nachgeholt wird, ist noch offen. "Über die Neuansetzung der Begegnung wird die Deutsche Fußball Liga im Laufe der nächsten Woche informieren", teilte die DFL mit. Die Tickets der Zuschauer behalten für die Neuansetzung ihre Gültigkeit.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt