09. Juli 2019 / 17:16 Uhr

FC Bayern reist ohne Rekordtransfer Lucas Hernandez und Alphonso Davies auf US-Tour

FC Bayern reist ohne Rekordtransfer Lucas Hernandez und Alphonso Davies auf US-Tour

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Auf der US-Tour noch nicht für den FC Bayern am Ball: Rekordtransfer Lucas Hernandez.
Auf der US-Tour noch nicht für den FC Bayern am Ball: Rekordtransfer Lucas Hernandez. © imago images / eu-images
Anzeige

Lucas Hernandez wird den FC Bayern nicht auf die anstehende US-Tour begleiten. Der noch angeschlagene Rekordtransfer arbeitet in München an seinem Comeback. Ebenfalls fehlen wird Gold-Cup-Fahrer Alphonso Davies. 

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern hat den Kader bekanntgegeben, mit dem der Rekordmeister ab dem 15. Juli die Audi Summer Tour 2019 in den USA antreten wird. Nicht dabei sein wird der Münchner Rekordtransfer Lucas Hernandez, der 80-Millionen-Euro-Mann, der von Atlético Madrid kam. Der französische Weltmeister wird ein Aufbauprogramm in München absolvieren und nicht wie geplant in den USA ins Teamtraining einsteigen.

Die Zu- und Abgänge des FC Bayern im Sommer 2019

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©

FC Bayern: Hernandez dreht erste Laufrunden

Hernandez, der einen Vertrag bis 2024 in München unterschrieb, fehlte beim Trainingsauftakt am Montagnachmittag noch wegen seines Eingriffes am Innenband des rechten Knies, stand am Dienstag aber immerhin erstmals auf dem Trainingsplatz, um einige Laufrunden zu drehen. Bereits am Montag hatte der 23-Jährige gesagt: "Das Band fühlt sich sehr gut an, ich fühle mich sehr gut. Ich arbeite weiter in kleinen Schritten."

Mehr zum FC Bayern

Auch Alphonso Davies wird nicht mit den Bayern auf die US-Tour fahren, der Kanadier hat wegen des gerade erst zu Ende gegangenen Gold Cups noch Urlaub. Ansonsten gehören alle Münchner Profis zum Aufgebot. Während der neun Tage dauernden Reise bestreiten die Mannschaft von Trainer Niko Kovac drei hochkarätige Testspiele in Los Angeles gegen den FC Arsenal, in Houston gegen Real Madrid und in Kansas City gegen den AC Mailand.