18. Dezember 2019 / 21:01 Uhr

Bayern-Star Robert Lewandowski zieht an Jupp Heynckes vorbei und schreibt Bundesliga-Geschichte

Bayern-Star Robert Lewandowski zieht an Jupp Heynckes vorbei und schreibt Bundesliga-Geschichte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gemeinsamer Jubel: Torschütze Robert Lewandowski (l.) und Teamkollege Philippe Coutinho.
Gemeinsamer Jubel: Torschütze Robert Lewandowski (l.) und Teamkollege Philippe Coutinho. © Getty
Anzeige

Alphonso Davies sprintet, Robert Lewandowski trifft, der FC Bayern führt. Das 1:0 beim SC Freiburg hatte für den polnischen Nationalspieler ganz besondere Bedeutung. Er zog in der ewigen Bundesliga-Torschützenliste an Jupp Heynckes vorbei.

Anzeige
Anzeige

Alphonso Davies hat dem FC Bayern mit seinen Sprinterqualitäten den Weg zur frühen Führung beim SC Freiburg geebnet und Robert Lewandowski zu einem Stück Bundesliga-Geschichte verholfen. Der zum Linksverteidiger umgeschulte Flügelstürmer nutzte nach 16 Minuten die Räume auf seiner Außenbahn, rannte in hohem Tempo in Richtung der Seitenauslinie und platzierte seine Flanke punktgenau auf Lewandowski. Der polnische Nationalstürmer sprang in den Ball und drückte die Kugel unhaltbar für Mark Flekken im SC-Kasten ins Netz.

Mehr vom SPORTBUZZER

Lewandowski übernahm mit seinem 19. Saisontreffer wieder die alleinige Führung in der Torjägerliste. Am Dienstag war der Leipziger Timo Werner durch seinen Doppelpack beim 3:3 bei Borussia Dortmund mit dem Bayern-Star gleichgezogen. Für Lewandowski hatte der Treffer aber noch aus anderen Gründen eine besondere Bedeutung. Er verdrängte seinen früheren Trainer Jupp Heynckes von Platz drei der ewigen Bundesliga-Rekordtorschützenliste.

Aufstellung fix: So spielt der FC Bayern bei SC Freiburg

Manuel Neuer Zur Galerie
Manuel Neuer ©

Der 31 Jahre alte Pole hat nun 221 Treffer erzielt und war damit in seinen insgesamt 306 Spielen für Borussia Dortmund und die Bayern einmal mehr erfolgreich als Heynckes. Der mittlerweile 74 Jahre alte Triple-Trainer benötigte 369 Spiele, um 220 Treffer für Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach zu erzielen. Rekordtorschütze ist nach wie vor Gerd Müller, dem 365 Treffer in 427 Spielen gelangen. Der frühere Bayern-Stürmer führt in der Torjäger-Bestenliste klar vor Klaus Fischer, der seine 268 Tore für den TSV 1860 München, den FC Schalke 04, den 1. FC Köln und den VfL Bochum erzielte.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt