12. September 2019 / 10:49 Uhr

Real bestätigt "jahrelanges" Werben um Bayern-Star Robert Lewandowski: Darum kam ein Transfer nie zustande

Real bestätigt "jahrelanges" Werben um Bayern-Star Robert Lewandowski: Darum kam ein Transfer nie zustande

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Real Madrids Präsident Florentino war lange an einem Transfer von Bayern-Star Robert Lewandowski interessiert.
Real Madrids Präsident Florentino war lange an einem Transfer von Bayern-Star Robert Lewandowski interessiert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Real Madrid und Robert Lewandowksi - Klub-Boss Florentino Perez hätte den Spieler des FC Bayern München gerne mal im Trikot der Königlichen gesehen. Der 72-Jährige erklärt, warum dieser Transfer nie zustande kam.

Anzeige
Anzeige

Robert Lewandowski liebäugelte oft mit einem Wechsel zu Real Madrid. Am heißesten war der Flirt wohl im Sommer 2018. Der polnische Nationalstürmer war beim FC Bayern unzufrieden, der Traum von den Königlichen sollte endlich Realität werden. Nach einem wochenlangen Hin und Her blieb Lewandowski am Ende doch in München. Mehr noch: Im vergangenen Monat verlängerte der 31-Jährige seinen Vertrag bis 2023. Vieles spricht nun dafür, dass er bis zum Karriereende in München spielt. Real-Boss Florentino Perez erklärt, warum das Werben seines Klubs um den Torjäger nie von Erfolg gekrönt war.

Mehr zum FC Bayern

"Wir haben es bei Lewandowski mehrere Jahre lang probiert, und nichts ist passiert, weil er keine Klausel hat und sie ihn nicht verkaufen werden. Es gibt keine Möglichkeit", sagte Perez laut AS und Marca auf einer Versammlung des Vereins: "Es gibt Spieler, die werden nicht verkauft."

Nur Gerd Müller war erfolgreicher

Lewandowski war vor fünf Jahren ablösefrei von Borussia Dortmund nach München gewechselt. In 247 Pflichtspielen erzielte er 198 Tore für die Münchner. Der Pole wurde bereits viermal Torschützenkönig der Bundesliga, dreimal davon im Bayern-Trikot. Nur Gerd Müller gewann häufiger die Torjägerkanone, schnappte sich die Trophäe gar sieben Mal. Auch in der neuen Saison läuft es für Lewandowski schon richtig gut - drei Spiele, sechs Tore.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Lewandowski visiert 300-Tore-Marke an

Der Pole steht aktuell bei 208 Treffern und könnte in dieser Spielzeit in der ewigen Torschützenliste an Manfred Burgsmüller (213) und Jupp Heynckes (220) vorbeiziehen und sich auf Rang drei schieben. Lewandowski liebäugelt damit, in seiner Karriere die 300-Tore-Marke zu knacken. Das gelang bisher nur Gerd Müller (365 Tore).

Hier abstimmen: Holt der FC Bayern wieder die Meisterschaft?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt