12. Mai 2022 / 19:03 Uhr

Bericht: Robert Lewandowski will Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern – Verkauf im Sommer?

Bericht: Robert Lewandowski will Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern – Verkauf im Sommer?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023: Stürmer Robert Lewandowski.
Hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023: Stürmer Robert Lewandowski. © IMAGO/Revierfoto
Anzeige

Die Entscheidung, ob Robert Lewandowski seinen 2023 auslaufenden Vertrag beim FC Bayern verlängert, soll gefallen sein – zu Ungunsten des FC Bayern München. Das berichtet die "Bild". Ein Verkauf im Sommer könnte eine Option sein.

Verliert die Bundesliga in diesem Sommer nach Erling Haaland (vom BVB zu Manchester City) den nächsten Sturm-Giganten? Wie die Bild berichtet, wird Weltfußballer Robert Lewandowski seinen Vertrag beim FC Bayern München nicht verlängern. Das soll der Pole, der unter anderem den Bundesliga-Rekord für die meisten Tore innerhalb einer Saison (41) hält, den Bayern-Bossen bereits in der vergangenen Woche mitgeteilt haben. Lewandowskis Vertrag läuft im Sommer 2023 aus.

Anzeige

Dem Bericht zufolge stellt sich bei den Bayern intern nun die Frage, ob Lewandowski bei einem passenden Angebot schon in diesem Sommer verkauft werden soll – oder er ablösefrei 2023 gehen würde. Aktuell soll der FC Barcelona an einem Lewandowski-Transfer interessiert sein. Laut Bild könnten die Verantwortlichen des Rekordmeisters bereit sein, den 33-Jährigen bei einem Angebot ab 35 Millionen Euro abzugeben.

Der polnische Nationalspieler ließ seine Zukunft schon nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund Ende April offen. Bei Sky sagte er damals: "Das Einzige, was ich weiß, ist: Bald gibt es ein Treffen. Aber was dann passiert, weiß ich selbst auch nicht. Also über meinen Vertrag oder meine Zukunft ist nicht gesprochen worden." Auf die Frage, ob er in München bleiben wolle, antwortete Lewandowski: "Das müssen beide Seiten wissen."

Die Situation sei "nicht leicht" für ihn, führte Lewandowski weiter aus. Ob er den Eindruck habe, dass ihn der Verein halten wolle? "Das muss man den Verein fragen", sagte der Stürmerstar – und ließ schon im April Raum für Spekulationen. Die Bayern-Bosse wurden zuletzt nicht müde zu betonen, dass das Gespräch mit Lewandowski gesucht werden soll. Dem Stürmer-Star soll dies laut des Berichts allerdings zu lange gedauert haben. Zudem soll er verärgert sein, dass die Bayern wohl auf einen Haaland-Transfer hofften.

Trotz aller Unruhe um seine Person trifft Lewandowski in dieser Saison wieder wie am Fließband. In 33 Bundesliga-Spielen stehen satte 34 Treffer und vier Vorlagen zu Buche. Auch in der Champions League wusste der 33-Jährige mit 13 Toren und drei Assists in zehn Partien zu überzeugen.