23. Juni 2022 / 12:31 Uhr

Mané im Daten-Check: Lewandowski-Ersatz oder Gnabry-Nachfolger? Diese Stärken hat der neue Bayern-Star

Mané im Daten-Check: Lewandowski-Ersatz oder Gnabry-Nachfolger? Diese Stärken hat der neue Bayern-Star

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Welche Qualitäten hat Bayern-Zugang Sadio Mané im Vergleich zu Robert Lewandowski und Serge Gnabry? Der Daten-Check gibt Aufschluss.
Welche Qualitäten hat Bayern-Zugang Sadio Mané im Vergleich zu Robert Lewandowski und Serge Gnabry? Der Daten-Check gibt Aufschluss. © CREATEFOOTBALL/IMAGO (Montage)
Anzeige

Robert Lewandowski will weg, Serge Gnabry lässt seine Zukunft weiter offen: Auch angesichts dieser ungeklärten Personalien ist die Verpflichtung von Sadio Mané für den FC Bayern eine große Erleichterung. Doch welchen der beiden Stars könnte der Senegalese wie ersetzen? Und was sind seine Stärken? Der Daten-Check.

Nach zähem Ablöse-Poker und dem erfolgreichen Medizincheck erfolgte am Mittwochmittag endlich die Unterschrift: Sadio Mané setzte sein wichtigstes Autogramm dieser Tage unter einen bis 2025 datierten Vertrag beim FC Bayern. Die Münchner freuen sich auf einen "Weltstar" (Sportvorstand Hasan Salihamidzic), der Stürmer will nach seinen erfolgreichen Jahren beim FC Liverpool nun auch Titel mit dem deutschen Rekordmeister abräumen. Einen ersten Beitrag zu einer gelungenen Saison leistet Mané bereits, bevor er einen Fuß auf den Rasen setzt. Der Transfer des Senegalesen verbessert die Stimmung im in den vergangenen Wochen eher angespannt wirkenden Klub deutlich. Doch alle Probleme kann auch der neue Star nicht lösen.

Anzeige

Weltfußballer Robert Lewandowski will weiter weg, Nationalspieler Serge Gnabry hat seinen 2023 auslaufenden Vertrag immer noch nicht verlängert. Die Verpflichtung Manés gibt Trainer Julian Nagelsmann vor dem Hintergrund der beiden ungeklärten Personalie ein wenig mehr Planungssicherheit. Schließlich kann der bis zu gut 40 Millionen Euro teure Zugang sowohl im Sturmzentrum als auch auf dem Flügel eingesetzt werden und somit die Positionen der beiden Wackelkandidaten im Kader für die kommende Saison übernehmen.

Doch wie viel Lewandowski steckt in Mané? Wie stark ist er im Vergleich zu Gnabry? Und was für ein Spielertyp ist der Angreifer überhaupt? Eine vom SPORTBUZZER in Auftrag gegebene Analyse der Fußball-Consultancy CREATEFOOTBALL gibt Aufschluss. Dabei wurden die Einsätze des Bayern-Duos und Manés Auftritte für den FC Liverpool in der vergangenen Saison unter die Lupe genommen. Berücksichtigt wurden Partien in Bundesliga, Premier League und Champions League. Das Fazit der umfangreichen Datenanalyse: Manés Stärken können sowohl bei einem Lewandowski- als auch bei einem Gnabry-Abgang helfen.

Anzeige

Gegenüber Robert Lewandowski ist Mané der spielstärkere Stürmer, der sich gern zwischen die Ketten fallen lässt und sich so der Aufmerksamkeit der Innenverteidiger entzieht. Pro 90 Minuten hat der Senegalese über 20 Ballaktionen mehr als Bayerns Nummer 9 und wird von seinen Teamkollegen weitaus häufiger ins Geschehen eingebunden. Mit seinen Schnittstellenpässen füttert Mané aus den Halbräumen heraus immer wieder die Flügelstürmer und ebnet so den Weg zur Torchance. Überraschend: Trotz seiner vergleichsweise geringen Körpergröße von 1.75 Meter zeigt sich der Afrikaner in offensiven Zweikämpfen durchsetzungsstärker. Als Mittelstürmer gewinnt er 36 Prozent seiner Duelle. Lewandowski kommt auf eine Quote von 31 Prozent.

Mit Blick auf Manés Auftritte auf dem Flügel und im Vergleich zu Gnabry kommt die Analyse derweil zum dem Schluss, dass der 30-Jährige in torgefährlichen Zonen deutlich zwingender ist und sich durch Vorstöße in den Strafraum in aussichtsreiche Abschlusspositionen bringt. Gnabry hingegen ist erheblich variabler in der Chancenkreation, nimmt noch mehr am Spiel teil und kann über sein gutes Pressingverhalten, wie auch durch Flanken und Dribblings für Torchancen sorgen.

"Wir sind überzeugt, dass Sadio Mané unseren Fans in den nächsten Jahren mit seiner spektakulären Art zu spielen viel Freude bereiten wird. Er ist ehrgeizig und heiß, weitere Titel zu gewinnen. Mit Spielern wie ihm sind beim FC Bayern alle großen Ziele möglich. Dieses Paket ist sehr, sehr stark", meinte der Münchner Vorstandsboss Oliver Kahn nach der Unterschrift des neuen Stars. Salihamidzic ergänzte: "Er wird unserer Mannschaft mit ihrem super Gerüst viel geben und sie mittragen. Sadio Mané passt perfekt zu dem Fußball, den der FC Bayern unter Julian Nagelsmann spielt." In den kommenden Wochen blieben die Bayern-Bosse mit Blick auf Lewandowski und Gnabry allerdings gefordert.