10. Juli 2019 / 09:36 Uhr

Plan B beim FC Bayern: Mit diesen Spielern beschäftigen sich Salihamidzic und Co.

Plan B beim FC Bayern: Mit diesen Spielern beschäftigen sich Salihamidzic und Co.

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bayern-Bosse wollen noch Transfers tätigen: (von links) Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß beschäftigen sich wohl mit mehreren Spielern.
Die Bayern-Bosse wollen noch Transfers tätigen: (von links) Sportdirektor Hasan Salihamidzic, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß beschäftigen sich wohl mit mehreren Spielern. © dpa/Montage
Anzeige

Leroy Sané bleibt der Wunschtransfer des FC Bayern. Doch der deutsche Rekordmeister benötigt auch einen Plan B. Und dabei werden einige Spieler mit den Münchenern in Verbindung gebracht.

Anzeige
Anzeige

Niko Kovac hatte eine klare Botschaft an seine Bosse. Auf konkrete Transferforderungen verzichtete der Double-Trainer des FC Bayern München zwar, aber Präsident Uli Hoeneß, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Hasan Salihamidzic nahm er trotzdem ganz schön in die Pflicht. "Ich vertraue unseren Chefs, dass da noch was an Verstärkungen kommen wird", sagte Kovac bei einer Pressekonferenz am Dienstag.

Mehr zum FC Bayern

Den größten Handlungszwang sieht der Trainer dabei in der Offensive gegeben. "Wir haben sicherlich Bedarf vorne durch die Abgänge von Arjen (Robben) und Franck (Ribéry)", sagte der 47 Jahre alte Coach. Die Wunschlösung hieße Leroy Sané. Die Frage, ob der 23 Jahre alte Ex-Schalker passen würde, beantwortete Kovac unmissverständlich: "Ja. Punkt. Ausrufezeichen! Er kann uns auf jeden Fall helfen. Man hat in der Nationalmannschaft und bei Manchester City gesehen, dass er die Fähigkeiten hat."

Diese Zu- und Abgänge stehen beim FC Bayern für 2019/20 schon fest

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v. l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©
Anzeige

Auch den Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé (22) vom FC Barcelona nannte Kovac später einen "sehr guten Spieler", womit die Messlatte für die Bayern-Bosse hochliegt. Ein Top-Flügelflitzer hat höchste Priorität für Kovac, der sagte: "Das ist primär unser erstes Ziel." Geduld sei allerdings gefragt. Lange warten können mögliche Alternative aber nicht mehr.

Das sind die weiteren Kandidaten

Wie die Sport Bild berichtet, soll sich Sportdirektor Salihamidzic bereits nach Ende der vergangenen Saison mit dem Management von Hakim Ziyech (Ajax Amsterdam) getroffen haben. Zudem wissen angeblich Yannick Carrasco (Dalian Yifang) und Steven Bergwijn (PSV Eindhoven), dass sich der FC Bayern mit ihnen beschäftigt. Die Sport Bild nennt mit Leon Bailey (Bayer Leverkusen) und Dani Olmo (Dinamo Zagreb) weitere Kandidaten für die offensive Außenbahn. Defensiv-Spieler Marc Roca (Espanyol Barcelona) und Angreifer Mario Mandzukic (Juventus Turin) sollen ebenfalls beim Rekordmeister im Gespräch sein.

Zwei bis drei Neue sollen noch kommen

"Wir hatten letzten Saison 19 Feldspieler und nach drei Spielen drei Schwerverletzte. Man muss als Trainer vom Worst Case ausgehen. Man geht nicht schadenfrei durch die Saison. Mit 17 Mann wird es nicht reichen", mahnte Kovac. Seine Zielgröße sind 19 bis 20 Feldspieler. Es gibt also noch viel zu tun.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt