08. Oktober 2019 / 22:29 Uhr

Schweinsteiger-Comeback beim FC Bayern? Rummenigge: "Türen stehen immer offen"

Schweinsteiger-Comeback beim FC Bayern? Rummenigge: "Türen stehen immer offen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge (r.) kann sich eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger zum FCB sehr gut vorstellen.
Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge (r.) kann sich eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger zum FCB sehr gut vorstellen. © Getty
Anzeige

Bastian Schweinsteiger kann sich nach dem Ende seiner Karriere vor Angeboten kaum retten. Nach Bundestrainer Joachim Löw meldete sich auch FC-Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge noch am Tag des Rücktritts von Schweinsteiger zu Wort - und stellte dem Weltmeister von 2014 eine Rückkehr zum FCB in Aussicht.

Anzeige
Anzeige

Kehrt Bastian Schweinsteiger nach seinem Karriereende an die alte Wirkungstätte zurück? Der FC Bayern München hat den langjährigen FCB-Star nach dessen Abschied vom aktiven Fußball gewürdigt und dem 35-Jährigen eine baldige Rückkehr an die Säbener Straße in Aussicht gestellt - für den Fall, dass Schweinsteiger diese wünscht.

Stellvertretend für den gesamten Klub, für den Schweinsteiger insgesamt 500 Spiele absolvierte, adelte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge den Ur-Bayern. "Eine große Karriere geht zu Ende. Basti hat alles gewonnen, was es im Weltfußball zu gewinnen gibt", schrieb Rummenigge am Dienstag auf der Homepage des Vereins. "Außerdem ist er ein super Bursche, die Türen beim FC Bayern stehen ihm immer offen."

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Bastian Schweinsteiger wurde mit dem FC Bayern acht Mal Meister

Ob Schweinsteiger tatsächlich zum FCB zurückkehrt, erscheint offen. In seiner Abschiedsbotschaft, die der Weltmeister über Instagram und Twitter verbreitete, sprach Schweinsteiger kryptisch von "spannenden Aufgaben, die mich bald erwarten". Was das genau bedeutet, ließ der 35-Jährige offen. Bundestrainer Joachim Löw hatte Schweinsteiger, der sich 2015 vom FC Bayern verabschiedet hatte, eine Position beim DFB in Aussicht gestellt.

Mehr zum Schweinsteiger-Abschied

Angesprochen auf die weitere Zukunft Schweinsteigers, stellte Löw auf der Pressekonferenz vor dem Freundschaftsspiel am Mittwoch gegen Argentinien zumindest zur Diskussion, dass Schweinsteiger bei ihm hospitiert – so wie es zuvor auch schon sein Weltmeister-Teamkollege Miroslav Klose gemacht hatte. "Wir haben immer einen Platz für ihn", erklärte Löw. Schweinsteiger hatte allerdings mehrfach betont, nicht als Trainer arbeiten zu wollen.

Mit den Bayern gewann Schweinsteiger insgesamt acht deutsche Meisterschaften und sieben Mal den DFB-Pokal. 2013 holte er unter Trainer Jupp Heynckes mit den Münchnern das Triple und zum ersten und einzigen Mal den Titel in der Champions League, ein Jahr später triumphierte er mit der Nationalmannschaft im WM-Finale von Rio gegen Argentinien.

Schweinsteiger verpasste mit Chicago Fire die Play-offs

Zuletzt spielte der 35-Jährige bei Chicago Fire in den USA, wo sich der Deutsche nun nach zwei Jahren verabschiedet. Mit der Mannschaft aus Illinois hatte Schweinsteiger zum wiederholten Mal die Qualifikation für die Play-offs der Major League Soccer verpasst.

Bastian Schweinsteigers Karriere in Bildern: Von 2002 bis 2019

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt