22. Juli 2020 / 21:46 Uhr

Bericht: Bei Hoeneß-Wechsel nach Hoffenheim - Tobias Schweinsteiger Nachfolge-Kandidat beim FC Bayern II

Bericht: Bei Hoeneß-Wechsel nach Hoffenheim - Tobias Schweinsteiger Nachfolge-Kandidat beim FC Bayern II

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tobias Schweinsteiger soll beim FC Bayern II ein Trainer-Kandidat sein.
Tobias Schweinsteiger soll beim FC Bayern II ein Trainer-Kandidat sein. © Claus Bergmann / Pool
Anzeige

Kehrt der Name "Schweinsteiger" zum FC Bayern München zurück? Wie die "Bild" berichtet, macht sich der Rekordmeister bereits Gedanken um eine Nachfolge-Lösung für den aktuellen Trainer der zweiten Mannschaft, Sebastian Hoeneß. Falls der Neffe von Ehrenpräsident Uli Hoeneß zur TSG 1899 Hoffenheim wechselt, soll Tobias Schweinsteiger ein Trainer-Kandidat sein.

Anzeige

Der Wechsel von Sebastian Hoeneß zum Bundesliga-Klub TSG 1899 Hoffenheim rückt laut übereinstimmenden Medienberichten immer näher. Eine Einigung mit dem derzeitigen Coach der Reservemannschaft des FC Bayern München sei kurz vor dem Abschluss, meldete am Mittwoch der SWR. Zuvor hatten auch der Kicker und die Bild darüber berichtet, dass die Hoffenheimer den 38-Jährigen als Nachfolger von Alfred Schreuder auserkoren haben. Der FC Bayern soll sich bereits über einen Trainer-Ersatz für Hoeneß Gedanken machen. Laut Bild soll Tobias Schweinsteiger ein Kandidat für den Posten bei Bayern II sein.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der ältere Bruder von Weltmeister Bastian Schweinsteiger war bereits in der Saison 2017/18 Co-Trainer des aktuellen Drittliga-Meisters. In der Saison 2019/20 war Tobias Schweinsteiger neben Dirk Bremser Assistent von HSV-Cheftrainer Dieter Hecking, der den Verein jedoch nach dem verpassten Aufstieg verließ. Laut Bild soll auch Schweinsteiger den Verein verlassen wollen. Und der Weg zurück zum FC Bayern II, wo der Ex-Stürmer von 2012 bis 2015 70 Spiele bestritt, wäre frei. Aktuell nimmt der Weltmeister-Bruder am DFB-Trainer-Lehrgang teil und lässt sich zum Fußballlehrer ausbilden.

Sané, Schick & Co.: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2020

Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. Zur Galerie
Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. ©

Laut dem neuesten Bericht könnte deshalb eher Holger Seitz, der direkte Vorgänger von Hoeneß beim FCB II, die Stelle beim FC Bayern II antreten, falls es den Neffen von Uli Hoeneß Richtung Hoffenheim zieht. Zuletzt arbeitete Seitz als Nachwuchsleiter der Bayern.