27. Juni 2019 / 17:50 Uhr

Bericht: FC Bayern wollte Liverpool-Wechsel von Supertalent in letzter Sekunde stoppen

Bericht: FC Bayern wollte Liverpool-Wechsel von Supertalent in letzter Sekunde stoppen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sepp van den Berg wechselt zu Jürgen Klopp und dem FC Liverpool. Bis zuletzt versuchte der FC Bayern, sich den Youngster von PEC Zwolle zu sichern. 
Sepp van den Berg wechselt zu Jürgen Klopp und dem FC Liverpool. Bis zuletzt versuchte der FC Bayern, sich den Youngster von PEC Zwolle zu sichern.  © imago images / Montage
Anzeige

Sepp van den Berg gehört zu den größten Abwehrtalenten seines Jahrgangs 2001 – und spielt künftig für Jürgen Klopp und den FC Liverpool. Nach Informationen der „Times“ hat der FC Bayern München in letzter Sekunde versucht, sich in den Deal einzuschalten. Allerdings vergebens.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München hat sich auf dem Transfermarkt offenbar kräftig blamiert. Nach Informationen der Times sind die Münchner am Donnerstag mit einer Last-Second-Offerte für Youngster Sepp van den Berg gescheitert. Der 17-jährige Innenverteidiger von PEC Zwolle unterschrieb stattdessen bei Jürgen Klopp und dem FC Liverpool.

Offenbar sollen sich fast groteske Szenen abgespielt haben. Wie die Londoner Zeitung berichtet, habe der deutsche Rekordmeister noch während des Medizinchecks, den das Abwehrtalent auf dem Liverpooler Klubgelände in Melwood absolvierte, bei van den Berg angerufen, um eine Unterschrift des holländischen U19-Nationalspielers beim Champions-League-Sieger zu verhindern. Van den Berg jedoch lehnte ab – und wurde am Mittag als erster Liverpool-Neuzugang vorgestellt.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©
Anzeige

Sepp van den Berg: „Liverpool ist für mich der größte Klub der Welt“

Der junge Abwehrspieler erhalte von Juli an einen langfristigen Vertrag, teilte der Klub von Trainer Jürgen Klopp mit, ohne nähere Details zu nennen. „Es ist ein unglaubliches Gefühl“, sagte van den Berg, der für die U19-Nationalmannschaft seines Landes spielt. Für ihn sei der Champions-League-Sieger der größte Verein der Welt. Er komme aber auch wegen Erfolgscoach Klopp zu den Reds. Van den Berg war in der vergangenen Saison 15-mal in der Liga für den PEC Zwolle im Einsatz.

Mehr zum FC Bayern

Dabei erinnerte der hoch aufgeschossene Innenverteidiger mit den roten Haaren mit seiner Spielweise an Ajax-Star Matthijs de Ligt, der wohl zu Juventus Turin wechselt. Gute Leistungen in Zwolle machten van den Berg für internationale Topklubs interessant – zumal er für einen Spottpreis von 1,5 Millionen Euro wechseln konnte. Auch der FC Bayern war auf der Fährte des 17-Jährigen, kam jedoch zu spät.

FCB scheiterte mit Anrufen bei van den Bergs Management

Die Münchner wurden erst am Mittwoch wieder aktiv, als van den Berg schon in Liverpool war. Laut Times gab es eine Kette von Anrufen bei van den Bergs Berateragentur, die jedoch die Avancen aus Deutschland abblockte.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Daniel Pranjic, Massimo Oddo, Jens Jeremies: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Für den FCB ist es auf dem Transfermarkt der nächste Rückschlag. Im Januar scheiterte trotz heftigen Werbens der Transfer von Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi, auch die Offerten an Nationalspieler Leroy Sané (bleibt wohl bei Man City) und Stuttgart-Verteidiger Ozan Kabak, der sich offenbar dem FC Schalke 04 anschließt, sind wohl nicht von Erfolg gekrönt.

Der FC Bayern hat bisher drei Neuzugänge für die neue Saison verpflichtet. Die Weltmeister Benjamin Pavard (35 Mio./VfB Stuttgart) und Lucas Hernandez (80 Mio./Atlético Madrid) kommen für die Innenverteidigung, Stürmer Jann-Fiete Arp (3,5 Mio./HSV) wohl zunächst für die zweite Mannschaft in der 3. Liga.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt